Absage wegen Corona: 2020 kein Biathlon auf Schalke

Die Schalker Arena bei der Biathlon World Team Challenge 2019.

Absage wegen Corona: 2020 kein Biathlon auf Schalke

Bereits 18mal hat die World Team Challenge zum Jahresende zehntausende Zuschauer nach Gelsenkirchen gelockt. Doch nun hat die Pandemie auch das Wintersport-Spektakel erwischt: 2020 wird es keinen Biathlon auf Schalke geben.

Grund sei das Verbot von Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie, teilte der Verein am Mittwoch mit. Am 28. Dezember hätte die 19. Auflage stattfinden sollen.

Durch die Entscheidung der Bundesregierung, im Zuge der Corona-Beschränkungen das Verbot für Großveranstaltungen bis zum 31. Dezember zu verlängern, fiel der Schalke-Biathlon noch in diesen Zeitrahmen.

"Gemeinsam mit dem Deutschen Skiverband und Chef-Organisator Herbert Fritzenwenger hat sich der FC Schalke 04 als Veranstalter der WTC nun dazu entschieden, das Wintersportevent um ein Jahr - auf Dezember 2021 - zu verschieben", heißt es in der Mitteilung. Wie die Veranstalter mitteilten, gibt es noch keinen exakten neuen Termin. Bereits erworbene Tickets für die Veranstaltung im Jahr 2020 behielten ihre Gültigkeit. Auch ein Umtausch sei möglich.

Laura Dahlmeier beim Biathlon Auf Schalke

Laura Dahlmeier beim Biathlon 2019.

Dahlmeier feierte 2019 ihren Abschied vom Leistungssport

Im vergangenen Jahr hatten die Norweger Marte Olsbu Röiseland und Vetle Sjastad Christiansen die World Team Challenge auf Schalke gewonnen. Es war zudem das letzte Karriererennen der deutschen Biathlon-Königin Laura Dahlmeier, die vor 46.412 Zuschauern einen emotionalen und stimmungsvollen Abschied vom Leistungssport gefeiert hatte.

Dahlmeiers letztes Rennen - Abschied einer Ausnahmeathletin Sportschau 28.12.2019 01:57 Min. Verfügbar bis 28.12.2020 Das Erste

Stand: 24.09.2020, 10:10