Europe Cup: Bonner Basketballer scheiden aus

Yorman Polas Bartolo

Europe Cup: Bonner Basketballer scheiden aus

  • Bonn verliert Achtelfinal-Rückspiel 69:81
  • 85:84-Hinspielsieg reicht nicht
  • Baskets agieren "wild" in der Offensive

Die Telekom Baskets Bonn haben den Einzug ins Viertelfinale des Europe Cups verpasst. Der Basketball-Bundesligist verlor am Mittwoch (13.03.2019) das Achtelfinal-Rückspiel bei Alba Fehérvár mit 69:81. Das Hinspiel hatten die Baskets vor einer Woche in eigener Halle nur 85:84 gewonnen. In der Addition setzten sich deshalb die Ungarn durch.

Wild im Angriff

Fehérvár erwischte den besseren Start und führte nach dem ersten Viertel mit 24:15. Im zweiten Viertel konnte Bonn den Rückstand auf drei Punkte verkürzen. Mitte des dritten Viertels war die Partie dann ausgeglichen. Doch in der Folge schlichen sich vor allem in der Offensive viele Ungenauigkeiten in das Spiel der Gäste.

Bonns Chefcoach Chris O‘Shea forderte seine Mannschaft während einer Auszeit auf, "weniger wild" im Angriff zu agieren - vergeblich. Am Ende des Viertels lag sein Team wieder mit sieben Punkten in Rückstand (52:59). Das Schlussviertel brachte dann keine Wende mehr.

Stand: 13.03.2019, 20:11