Nils Voigt Vierter über 10.000 Meter beim Europacup

Nils Voigt bei den Deutschen Meisterschaften

Nils Voigt Vierter über 10.000 Meter beim Europacup

Mit einem starken vierten Platz und einem Spurt-Erfolg über den großen Mo Farah hat der deutsche Meister Nils Voigt beim 10.000-m-Europacup der Leichtathleten in Birmingham überrascht.

Der 24-Jährige vom TV Wattenscheid gewann in persönlicher Bestzeit von 27:49,04 Minuten den Schluss-Sprint einer großen Verfolgergruppe hinter dem Spitzentrio und schob sich auf Rang elf der "ewigen" deutschen Bestenliste vor. Der Sieg ging an den Franzosen Morhad Amdouni (27:23,39).

Voigt, der die harte internationale Olympia-Norm (27:28,00) klar verpasste, war als deutscher Einzelstarter nach Birmingham gereist. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hatte angesichts der Corona-Situation im Virusvariantengebiet Großbritannien darauf verzichtet, eine Mannschaft zu melden.

Im Finish setzte sich Voigt gegen den britischen Superstar Farah durch, der nach starkem Beginn einbrach, in seinem ersten 10.000-m-Rennen seit vier Jahren nur Achter (27:50,64) wurde und ebenfalls die Norm klar verfehlte.

sid | Stand: 06.06.2021, 10:28