Schwanitz gewinnt bei Hallen-Meeting in Düsseldorf

Christina Schwanitz beim Hallen-Meeting in Düsseldorf.

Schwanitz gewinnt bei Hallen-Meeting in Düsseldorf

  • Hallen-Meeting in Düsseldorf
  • Gesamtsieg für Schwanitz
  • Dritter Platz für Przybylko

Kugelstoßerin Christina Schwanitz ist für die Hallen-Europameisterschaften vom 1. bis 3. März in Glasgow bestens gerüstet. Beim 14. Internationalen Meeting in Düsseldorf gewann die Weltmeisterin von 2015 am Mittwoch mit 19,14 Metern vor der Schwedin Fanny Roos (18,47 Meter) und der Ungarin Anita Marton (18,34 Meter). Die Mutter von Zwillingen konnte sich mit ihrem Erfolg in Düsseldorf den Gesamtsieg bei der dritten Auflage der IAAF World Indoor Tour sichern. Dieser Erfolg bescherte ihr ein Preisgeld von 23.000 Dollar und eine Wildcard für die Hallen-Weltmeisterschaften 2020 im chinesischen Nanjing.

Im Hochsprung meisterte Europameister Mateusz Przybylko aus Leverkusen als Dritter 2,25 Meter. Klar stärker waren mit je 2,34 Metern der Japaner Naoto Tobe und Yu Wang, der einen chinesischen Rekord aufstellte. "Mir fehlen verletzungsbedingt noch einige wichtige Technikeinheiten. Trotzdem bin ich optimistisch, bei der Hallen-EM die 2,30 Meter zu meistern", sagte der 26-Jährige.

Im 60-Meter-Sprint der Frauen siegte Marie-Josee Ta Lou von der Elfenbeinküste in der Weltjahresbestzeit von 7,02 Sekunden. Die DLV-Ranglisten-Erste Lisa Marie Kwayie aus Berlin wurde Vierte in 7,24 Sekunden.

dpa | Stand: 20.02.2019, 22:20