VfL Gummersbach mit Überraschungscoup gegen die Löwen

Gummersbach überrascht gegen Rhein-Neckar Löwen Sportschau 29.03.2019 01:18 Min. Verfügbar bis 29.03.2020 Das Erste

VfL Gummersbach mit Überraschungscoup gegen die Löwen

  • VfL gewinnt trotz Fehlstart mit 28:23
  • Martinovic und Köpp sind die besten Werfer
  • Lichtlein ist ein sicherer Rückhalt

Der VfL Gummersbach hat in der Handball-Bundesliga im Kampf gegen den Abstieg mit einem Sieg gegen die Rhein-Neckar Löwen ein Ausrufezeichen gesetzt.

Gegen den amtierenden DHB-Pokalsieger feierten die Gummersbacher am Donnerstagabend (28.03.2019) einen überraschenden 28:23 (13:11)-Heimsieg und haben ihren Platz am rettenden Ufer damit gefestigt.

Lichtlein glänzt im Gummersbacher Tor

Beste Werfer der Hausherren waren vor 2.522 Zuschauern Ivan Martinovic (8 Tore) und Eirik Köpp (6). Zudem überzeugte Carsten Lichtlein im VfL-Kasten mit 15 Paraden.

Dabei erwischten die favorisierten Gäste aus Mannheim den besseren Start und lagen nach einer Viertelstunde mit 8:4 in Führung. Doch in der Schlussphase der ersten Hälfte verloren die Löwen die Kontrolle über das Spiel und ihre Führung, die sie nicht mehr zurückerobern konnten.

Für die Gummersbacher war das der erste Sieg in diesem Jahr. Zuvor hatten sie fünfmal in Folge verloren und lediglich beim Jahresauftakt gegen Eulen Ludwigshafen (20:20) gepunktet.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 26. Spieltag 2018/2019

Donnerstag, 28.03.2019 | 19.00 Uhr

Wappen VfL Gummersbach

VfL Gummersbach

Lichtlein, Puhle – Baumgärtner, Martinovic (8), Dayan, Herzig, Köpp (6), Norouzi Nezhad (5), Schukow (2) – Busch, Schröter (1), Bialowas, Sommer (4/1) – A. Becker, Preuss (2), Stüber

28
Wappen Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen

Appelgren, Palicka – Lipovina, Petersson (5), Larsen (3), Schmid (5/1), Fäth, Kessler (1) – Ahouansou, Groetzki, Radivojevic (3), Abutovic, Taleski (2), Tollbring (4) – Guardiola, Kohlbacher

23

Fakten und Zahlen zum Spiel

VfL Gummersbach Rhein-Neckar Löwen
Siebenmeter 1 Würfe, 1 Treffer 3 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 8 Min. 2 Min.

Zuschauer:

  • 2.522

Schiedsrichter:

  • Geipel (Teutschenthal), Helbig (Landsberg (Saalekreis))

Stand der Statistik: Donnerstag, 28.03.2019, 20:50 Uhr

Stand: 28.03.2019, 20:40