Teamcheck: Der Bergische HC will an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen

Teamcheck Bergischer HC

Teamcheck: Der Bergische HC will an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen

Von Jakob Halbfas

  • Der BHC hat nur knapp den europäischen Wettbewerb verpasst
  • Trainer Hinze spricht von einer "überragenden Saison"
  • Sebastian Hinze ist mit seinen Neuzugängen "mehr als zufrieden"

So lief die vergangene Saison

Der Bergische HC war das Überraschungsteam der vergangenen Spielzeit in der Handball-Bundesliga. Der Aufsteiger der Vorsaison wurde am Ende siebter und verpasste nur hauchzart die Teilnahme im europäischen Wettbewerb. "Es kam für alle überraschend, dass wir über die ganze Saison diese konstante Leistung gebracht haben", sagt Trainer Sebastian Hinze.

Nach einem perfekten Saisonstart mit sieben Siegen aus den ersten neun Spielen, belegten die Löwen zwischenzeitlich den vierten Tabellenplatz. Danach folgten fünf Niederlagen aus sechs Partien - der BHC rutschte zwischenzeitlich auf Rang acht ab, war jedoch zu keinem Zeitpunkt abstiegsgefährdet.

Der Kampf um die europäischen Plätze wurde erst am letzten Spieltag entschieden - nach der Niederlage gegen den Meister Flensburg-Handewitt blieb der BHC schließlich hinter den punktgleichen Füchsen aus Berlin. Dennoch war man beim Bergischen HC mit der Spielzeit nach dem Aufstieg mehr als zufrieden: "Das war eine überragende Saison", stellt Hinze klar.

Wer kommt, wer geht?

Der BHC hat in der Sommerpause vor allem junge Spieler fest binden können. Das Grundgerüst konnte zusammengehalten werden und wurde punktuell ergänzt. Besonders in der Breite konnte sich das Team somit verstärken.

Mit Rasmus Ots (SG VTB/Altjührden) und Bastian Rutschmann (SG Pforzheim-Eutingen) verließen die beiden Backups von Nationaltorwart Christopher Rudeck den Bergischen HC. Außerdem kehrte Rückraumspieler Bogdan Criciotoiu (CSM București) zurück nach Rumänien.

BHC-Trainer Sebastian Hinze über die neue Saison

Sportschau 19.08.2019 07:13 Min. Verfügbar bis 19.08.2020 ARD Von Jakob Halbfas

Neuer Ersatz-Torwart ist der tschechische Nationaltorhüter Tomas Mrkva, der von Zweitligist HBW Balingen verpflichtet wurde und sich gleich in seinem ersten Pflichtspiel im Pokalspiel gegen Pforzheim an der Hand verletzte. Nummer Drei im Tor ist ab der neuen Saison der Finne Joonas Klama, der in der letzten Spielzeit für die U19 des VfL Gummersbach auf dem Feld stand.

Bereits Ende letzten Jahres wurde der Transfer vom rechten Rückraumspieler Ragnar Jóhannsson bekanntgegeben. Der 28-Jährige kommt vom TV 05/07 Hüttenberg und gab im Frühjahr 2018 sein Debut für die isländische Nationalmannschaft. Im linken Rückraum stößt Juniorennationalspieler Lukas Stuzke fest zum Team dazu. In der vergangenen Saison spielte der 21-Jährige noch mit einem Zweitspielrecht für den BHC und den TSV Bayer Dormagen.

Die Neuzugänge des Bergischen HC

Die Neuzugänge des Bergischen HC

Vom Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau verstärkt zudem der 24-jährige Sebastian Damm die linke Außenbahn der Löwen. "Insgesamt machen die Neuzugänge einen sehr guten Eindruck. Wir haben uns erhofft, dass sie perfekt in das System und in die Mannschaft passen. Das ist eingetroffen", erzählt Hinze.

Lesen Sie im zweiten Teil: "Der Trainer" und "Erwartungen an die Saison"

Stand: 21.08.2019, 08:00