Lemgo verpasst Überraschung gegen Magdeburg

Lemgos Fabian van Olphen (l.) gegen Magdeburgs Mads Christiansen

Lemgo verpasst Überraschung gegen Magdeburg

  • Lemgo unterliegt Magdeburg zu Hause knapp mit 22:23
  • Auch Minden kassiert gegen Leipzig 24:26-Heimniederlage
  • Wenig Auswirkungen auf die Tabelle

Der TBV Lemgo hat am 29. Spieltag der Handball-Bundesliga knapp eine Überraschung gegen den SC Magdeburg verpasst und verlor unglücklich mit 22:23 (10:12). Auch GWD Minden kassierte gegen DHfK Leipzig beim 24:26 (16:12) eine knappe Heimniederlage. Für beide Klubs hat die Niederlage aber kaum Auswirkungen in der Tabelle.

Lemgo nutzt Überzahl am Ende nicht

In Lemgo hielten die Gastgeber am Mittwoch (15.05.2019) gegen den Tabellenvierten lange mit. Tim Hornke erzielte 75 Sekunden vor dem Ende den 22:23-Anschlusstreffer für die Ostwestfalen. Doch in Unterzahl brachten die Gäste den Vorsprung über die Zeit. Bester Lemgoer Werfer war Hornke mit sieben Treffern, für Magdeburg traf Michael Damgaard 13-mal. Der TBV rutschte durch die Niederlage um einen Platz auf Tabellenrang zehn ab, bleibt aber wie schon vor dem Spiel jenseits von Gut und Böse.

Minden geht die Luft aus

Eine ärgerliche Pleite fing sich GWD Minden im Heimspiel gegen Leipzig ein. Nach der 16:12-Halbzeitführung kassierten die Dankerser ab der 49. Minute fünf Gegentreffer in Folge. So hieß es nach 22:20 dann 22:25 - ein Rückstand, von dem sich Minden nicht mehr erholte. Mit sieben Toren war Kevin Gulliksen treffsicherster Werfer bei GWD, ebenfalls sieben Tore warf Leipzigs Marciej Gebala. Minden bleibt trotz der Niederlage auf Rang elf in der Tabelle.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 31. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 15.05.2019 | 19.00 Uhr

Wappen TBV Lemgo

TBV Lemgo

Johannesson, Wyszomirski – Guardiola Villaplana (5), Baijens, Geis, Hangstein, Rose, van Olphen (2) – Ebner (2), Engelhardt, Hornke (7/4), Schalles, Hübscher (2), Zieker (4) – Klimek, Theuerkauf

22
Wappen SC Magdeburg

SC Magdeburg

Green, Quenstedt – Bransche, Christiansen (2), Bezjak (1), O´Sullivan (1), Chrapkowski, M. Damgaard (13) – Pettersson (1), R. Weber (2), Mertens, Musa (2), Musche (1/1) – Kurch

23

Fakten und Zahlen zum Spiel

TBV Lemgo SC Magdeburg
Siebenmeter 5 Würfe, 4 Treffer 2 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 6 Min. 6 Min.

Zuschauer:

  • 4.173

Schiedsrichter:

  • Köppl (Magdeburg), Regner (Magdeburg)

Stand der Statistik: Mittwoch, 15.05.2019, 20:47 Uhr

Stand: 15.05.2019, 21:05