Handball: Essen feiert ersten Saisonsieg - Minden gibt Sieg aus der Hand

Jamal Naji, Trainer von TuSEM Essen.

Handball: Essen feiert ersten Saisonsieg - Minden gibt Sieg aus der Hand

Aufsteiger TuSEM Essen hat am vierten Spieltag in der Handball-Bundesliga gegen die HBW Balingen-Weilstetten den ersten Saisonsieg eingefahren. Die GWD Minden ist dagegen weiter sieglos.

Die Essener gewannen am Sonntag in heimischer Halle gegen Balingen-Weilstetten deutlich mit 33:27 (18:15). Bester Werfer auf Seite den Essener war Noah Beyer mit sieben Toren. Justin Müller steuerte fünf Treffer bei. Für die Gäste traf Jona Schoch mit sechs Toren am besten.

Es war ein Start-Ziel-Sieg für Essen, die sich schon früh eine hohe Führung herausspielten. In der elften Minute stellte Lukas Diedrich auf 7:3 für TuSEM. Balingen-Weilstetten leistete sich in der Offensive zu viele Fehler, kam im Verlauf der ersten Halbzeit aber wieder auf ein Tor heran. Schoch traf nach 21 Minuten zum 12:11. Bis zur Pause waren die Essener aber wieder auf drei Tore davongezogen.

Im zweiten Spielabschnitt wuchs die Essener Führung das kontinuierlich, auch dank einer starken Verteidigung und einem ebenso starken Sebastian Bließ im Tor.Acht Minuten vor dem Ende lag Essen sogar mit acht Toren in Führung, sodass der Sieg nie in Gefahr geriet. Mit zwei Punkten liegen die Essener nun auf dem 15. Tabellenplatz.

Statistik: TuSEM Essen - HBW Balingen-Weilstetten

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 4. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 18.10.2020 | 16.00 Uhr

Wappen TUSEM Essen

TUSEM Essen

Bliß, Diedrich (1) – L. Firnhaber (3), Rozman (2), Ellwanger (1), Morante Maldonado (1), Jus. Müller (5), Kluth, Seidel, Szczesny (4) – Ignatow (2), Klingler (1), Becher (1), Beyer (7/3) – Durmaz (1), Zechel (4)

33
Wappen Bal.-Weilstetten

Bal.-Weilstetten

Bozic, Jensen, Ruminsky – Lipovina (4), Zobel (1), Kirveliavicius, Saueressig (1), Schoch (6), Scott (4) – Strosack, Thomann (5/2), Grétarsson (3/1), Nothdurft (1) – Niemeyer (2), Wiederstein

27

Fakten und Zahlen zum Spiel

TUSEM Essen Bal.-Weilstetten
Siebenmeter 3 Würfe, 3 Treffer 4 Würfe, 3 Treffer
Strafminuten 10 Min. 4 Min.

Schiedsrichter:

  • Köppl (Darmstadt), Regner (Nieder-Olm)

Stand der Statistik: Sonntag, 18.10.2020, 17:51 Uhr

Lemgo mit Unentschieden gegen Stuttgart

Tim Suton hat dem TBV Lemgo Lippe im Auswärtsspiel beim TVB Stuttgart ein Unentschieden gerettet. Eine Sekunde vor dem Ende traf Suton zum 26:26 (15:13) für den TBV. Bester Werfer auf Seiten der Ostwestfalen war Bjarki Mar Elisson mit sieben Treffer. Lemgo Lippe liegt nun mit fünf Punkten nach vier Spielen auf Rang acht.

Statistik: TVB Stuttgart - TBV Lemgo Lippe

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 4. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 18.10.2020 | 16.00 Uhr

Wappen TVB 1898 Stuttgart

TVB 1898 Stuttgart

Bitter, Prost – V. Kristjansson (5/3), Asgeirsson, Faluvegi (2), M. Häfner, Lönn (2), Weiß (2) – Pfattheicher (3), Wieling, Schulze, Zieker (4) – Nicolaus, Peshevski (8), Röthlisberger

26
Wappen TBV Lemgo Lippe

TBV Lemgo Lippe

Johannesson (1), van den Beucken – Guardiola Villaplana, Baijens, Hangstein, Kogut (3), Suton (4), Carlsbogard (5) – Schagen (1), Zerbe (1), Elisson (7), Reimann – Guardiola (3), Timm (1)

26

Fakten und Zahlen zum Spiel

TVB 1898 Stuttgart TBV Lemgo Lippe
Siebenmeter 3 Würfe, 3 Treffer 2 Würfe, 0 Treffer
Strafminuten 8 Min. 2 Min.

Zuschauer:

  • 500

Schiedsrichter:

  • Kinzel (Bochum), Grobe (Bochum)

Stand der Statistik: Sonntag, 18.10.2020, 17:57 Uhr

GWD-Trainer Frank Carstens

GWD-Trainer Frank Carstens

Die GWD Minden trennt sich bei ihrem Gastauftritt bei der MT Melsungen 24:24. Die Gastgeber gleichen erst wenige Sekunden vor Abpfiff per Siebenmeter aus. Für Minden ist es der erste Punkt in dieser Saison, aber auch das vierte Spiel, das nicht gewonnen werden kann. Mit neun Treffern erzielte Mindens Rückraum-Mitte-Spieler Juri Knorr mehr als ein Drittel aller Mindener Tore - für Melsungen traf Nationalspieler Julius Kühn mit acht Toren am häufigsten.

Statistik: MT Melsungen - GWD Minden

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 4. Spieltag 2020/2021

Samstag, 17.10.2020 | 20.30 Uhr

Wappen MT Melsungen

MT Melsungen

Heinevetter, Simic – K. Häfner (4), Salger, Mikkelsen (2/2), Pavlovic (2), Kühn (8), F. Lemke, Pregler – Kastening (2/2), Reichmann (2/2), Allendorf, Kunkel (3) – Arnarsson (1), Danner, Maric

24
Wappen GWD Minden

GWD Minden

Lichtlein, Semisch – Rambo (5), Zeitz, Knorr (9/5), Padschywalau, Pehlivan (2), Pusica – Gulliksen (5), Staar, Korte, Ritterbach – Meister (3), Richtzenhain

24

Fakten und Zahlen zum Spiel

MT Melsungen GWD Minden
Siebenmeter 8 Würfe, 6 Treffer 5 Würfe, 5 Treffer
Strafminuten 12 Min. 8 Min.

Schiedsrichter:

  • Reich (Fellbach), Brodbeck (Heppenheim)

Stand der Statistik: Samstag, 17.10.2020, 22:18 Uhr

Erste Niederlage für Bergischen HC

Bereits am Donnerstagabend musste sich die Mannschaft von Trainer Sebastian Hinze in der leeren Solinger Klingenhalle mit 20:22 (13:13) geschlagen geben. Der erste Durchgang war lange sehr ausgeglichen. Erst nach 18 Minuten konnte sich Wetzlar ersmals eine Zwei-Tore-Führung (10:8) herausspielen. Bis zum Pausenpfiff kämpften sich die Hausherren jedoch zurück. Ein Siebenmeter von Jeffrey Boomhouwer brachte den 13:13-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel ging Wetzlar erneut umgehend mit zwei Toren in Führung (15:13/32.). Der BHC blieb aber dran, ohne jedoch ausgleichen zu können. Stattdessen zogen die Gäste in der 44. Minute mit 19:16 davon, weil sich die Gastgeber zahlreiche unnötige Ballverluste leisteten. Nachdem die Hessen zwischenzeitlich mit vier Toren vorne lagen, kam der BHC in der Schlussphase noch einmal auf 20:21 (59.) heran.

Handball: HSG Wetzlar gewinnt beim Bergischen HC Sportschau 15.10.2020 02:24 Min. Verfügbar bis 15.10.2021 Das Erste

Arnor Thor Gunnarsson hatte in den Schlusssekunden noch die Chance, per Siebenmeter auszugleichen, scheiterte jedoch an HSG-Schlussmann Tibor Ivanisevic. Stattdessen machte Wetzlar mit dem 22:20 alles klar. Fabian Gutbrod war mit vier Treffern bester Schütze beim BHC.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 4. Spieltag 2020/2021

Donnerstag, 15.10.2020 | 19.00 Uhr

Wappen Bergischer HC

Bergischer HC

Mrkva, Rudeck – Johannsson, Majdzinski (2), D. Schmidt, Babak (2), Szücs (1), Fontaine, Gutbrod (4), Stutzke – Fraatz, A. Gunnarsson (2/1), Boomhouwer (3/1), Damm – Darj (3), Nikolaisen (3)

20
Wappen HSG Wetzlar

HSG Wetzlar

Ivanisevic, Klimpke – Cavor (5), Srsen, Feld, Fredriksen (1), Mirkulovski (1), Forsell Schefvert (1), Henningsson (1), Rubin – Björnsen (4), Weissgerber, Holst (3/2), Mellegard (3) – Gempp (1), Lindskog (2)

22

Fakten und Zahlen zum Spiel

Bergischer HC HSG Wetzlar
Siebenmeter 5 Würfe, 2 Treffer 6 Würfe, 2 Treffer
Strafminuten 6 Min. 4 Min.

Schiedsrichter:

  • Otto (Kiel), Piper (Kiel)

Stand der Statistik: Donnerstag, 15.10.2020, 20:57 Uhr

Stand: 15.10.2020, 20:42