Bergischer HC verpasst Sieg gegen Göppingen

BHC-Trainer Sebastian Hinze

Bergischer HC verpasst Sieg gegen Göppingen

  • Bergischer HC holt Punkt im Heimspiel
  • Remis gegen FrischAuf Göppingen
  • GWD Minden siegt spät in Nordhorn-Lingen

Der Bergische HC ist am 10. Spieltag der Handball-Bundesliga nicht über ein Unentschieden gegen Tabellennachbar FrischAuf Göppingen hinaus gekommen. Vor 2.410 Zuschauern in der Wuppertaler Uni-Halle kam das Team von Trainer Sebastian Hinze am Sonntag (20.10.2019) nicht über ein 25:25 (17:15) hinaus.

Nach einem ausgeglichenen Beginn konnte sich der BHC beim Stand von 9:9 (14.) mit fünf Treffern in Folge erstmals bis auf fünf Tore absetzen (14:9/23.). Doch Göppingen kämpfte sich zurück, und verkürzte wenig später auf 13:15 (27.) aus Sicht der Gäste. Zu Pause hatten die Bergischen einen knappen 17:15-Vorsprung.

Torlose Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel hielt der BHC die knappe Führung bis in die Schlussphase, musste in der 57. Minute alledings den Ausgleich zum 25:25 hinnehmen. Beide Teams hatten in den folgenden gut drei Minuten noch die Chance auf den Siegtreffer, brachten den Ball jedoch nicht mehr im Tor unter.

"Wir haben eine gute kämpferische Leistung gezeigt, aber unsere letzten fünf Minuten waren zu hektisch", sagte der mit sechs Toren beste BHC-Schütze Arnor Thor Gunnarsson. "Natürlich wollen wir immer gewinnen, aber wir wussten auch, dass Göppingen stark verteidigt."

Später Sieg für Minden

GWD Minden konnte am Nachmittag die dritte Niederlage in Serie vermeiden und einen dramatischen Auswärtssieg feiern. Bei der HSG Nordhorn-Lingen setzte sich das Team von Trainer Frank Carstens knapp mit 26:25 (11:12) durch und kletterte auf Platz zwölf.

Lange Zeit lag GWD knapp zurück, bis in der Schlussphase der 24:24-Ausgleich gelang und Savvas Savvas sein Team sogar mit 25:24 in Führung brachte (59.). Nach dem erneuten Ausgleich durch Luca de Boer erzielte Juri Knorr fünf Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer für Minden. Knorr war mit sieben Toren auch der beste GWD-Schütze der Partie.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 10. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 20.10.2019 | 13.30 Uhr

Wappen Bergischer HC

Bergischer HC

Mrkva, Rudeck – Johannsson (3), Nippes (1), Arnesson (4), Babak (1), Szücs (1), Gutbrod (4), Stutzke, Weck – Fraatz, A. Gunnarsson (6), Boomhouwer (2), Damm – Baena Gonzalez (1), Darj (2)

25
Wappen FA Göppingen

FA Göppingen

Kastelic (1), Rebmann – Predragovic, Theilinger (1), Zelenovic (8), Kneule (2), Peric (2), Zeiler – Rentschler, Sörensen (2), Hermann, Schiller (6/5) – Bagersted (1), Kozina (2)

25

Fakten und Zahlen zum Spiel

Bergischer HC FA Göppingen
Siebenmeter 1 Würfe, 0 Treffer 5 Würfe, 5 Treffer
Strafminuten 4 Min. 6 Min.

Zuschauer:

  • 2.410

Schiedsrichter:

  • Hörath (Nürnberg), Hofmann (Nürnberg)

Stand der Statistik: Sonntag, 20.10.2019, 15:20 Uhr

Stand: 20.10.2019, 17:44

Team S P
1. TSV Hannover-B. 12 20:4
2. SG Flensburg-H. 12 18:6
3. SC Magdeburg 13 18:8
4. THW Kiel 10 16:4
5. Füchse Berlin 12 16:8
  ...    
16. TBV Lemgo Lippe 12 6:18
17. Eulen Ludwigsh. 12 3:21
18. Nordhorn-L. 12 2:22