Minden verspielt Big Point in der Schlussphase, Lemgo verliert gegen Hannover

Frank Carstens, Trainer des Handball-Bundesligisten GWD Minden.

Minden verspielt Big Point in der Schlussphase, Lemgo verliert gegen Hannover

Von Sebastian Hochrainer

Weil der GWD Minden zwei Führungen in den Schlusssekunden wieder abgegeben hat, reichte es am Sonntag in Balingen nur für einen Punkt. Damit hat das Team die Chance verpasst, sich weiter von den Abstiegsrängen abzusetzen. Die TBV Lemgo Lippe blieb sogar punktlos.

HBW Balingen-Weilstetten gegen GWD Minden 28:28 (16:16)

Im direkten Duell der beiden Mannschaften, die unmittelbar vor den Abstiegsplätzen stehen, hat der GWD Minden einen ganz wichtigen Erfolg verpasst - weil die Mannschaft in der Schlussphase zwei Mal die Führung noch hergab.

Zwölf Minuten lang war es eine ausgeglichene Partie in Balingen, doch beim Stand von 6:6 konnte sich der GWD absetzen. Keine drei Minuten später war Minden plötzlich mit drei Treffern vorne, gab den Vorsprung aber aufgrund einer Schwächephase kurz vor der Halbzeit wieder ab - eine Sekunde vor der Pause erzielte Balingen den 16:16-Ausgleich.

Doch danach wurde es noch schlimmer für Minden, die Gastgeber erzielten auch die vier nächsten Treffer. Aber: Danach kam der GWD wieder besser in die Partie, verkürzte nach 40 Minuten auf 20:22. Diesem Rückstand liefen die Mindener dann lange hinterher, doch kurz vor Schluss war es doch äußerst ärgerlich, dass es für den GWD nur zu einem Punktgewinn reichte. Christoffer Rambo brachte die Mindener innerhalb der letzten 130 Sekunden zweimal in Führung, beide Male antwortete Balingen aber prompt. Am Ende trennten sich die Teams mit 28:28.

TBV Lemgo Lippe gegen Hannover-Burgdorf 24:26 (13:11)

Obwohl es für beide Mannschaften um nichts Entscheidendes mehr geht in dieser Saison, entwickelte sich von Beginn an eine sehr umkämpfte Partie zwischen dem TBV Lemgo Lippe und Hannover-Burgdorf. Die Defensivreihen bestimmten das Spiel und entsprechend torarm verlief es - jedoch mit Vorteilen für die Gastgeber. Zur Halbzeit stand es nach mehreren Führungswechseln 13:11 für Lemgo.

Nach der Pause ging das Hin und Her zwischen den beiden Teams weiter, nach 40 Minuten lag Hannover plötzlich wieder mit 17:16 vorn, wenig später dann aber wieder Lemgo. In der 49. Minute lag der TBV dann wieder mit zwei Toren (23:21) vorne, gab das Spiel dann aber aus der Hand. Hannover erzielte darauf vier Tore in Folge und verschaffte sich den entscheidenden Vorsprung. Am Ende gewannen die Gäste mit 26:24.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 29. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 09.05.2021 | 16.00 Uhr

HBW Balingen-Weilstetten

Bozic, Jensen, Ruminsky – Lipovina (9), Zobel, Zintel (1), Diebel (1), Kirveliavicius, Saueressig (3), Scott (1) – Strosack (3), Grétarsson (3/3), Nothdurft (3) – Beciri (2), Heinzelmann, Wiederstein (3)

29

GWD Minden

Lichtlein, Semisch – Rambo (6), Zeitz, Brand, Janke, Knorr (4), Strakeljahn (1), Schluroff (5) – Gulliksen (7/4), Staar, Korte, Ritterbach (2) – Meister (1), Richtzenhain, Thiele (3)

29

Fakten und Zahlen zum Spiel

HBW Balingen-Weilstetten GWD Minden
Siebenmeter 3 Würfe, 3 Treffer 5 Würfe, 4 Treffer
Strafminuten 8 Min. 6 Min.

Schiedsrichter:

  • C. vom Dorff (Kaarst), F. vom Dorff (Kaarst)

Stand der Statistik: Sonntag, 09.05.2021, 17:42 Uhr

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 29. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 09.05.2021 | 16.00 Uhr

Wappen TBV Lemgo Lippe

TBV Lemgo Lippe

Johannesson, Zecher – Cederholm (2), Guardiola Villaplana, Baijens (1), Hangstein, Kogut, Carlsbogard (5), Geis, Simak (1) – Schagen, Zerbe (3/1), Elisson (2/1), Reimann (1) – Guardiola (6), Timm (3)

24
Wappen TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf

Ebner, Lesjak – Cehte (4), Donker, Martinovic (3/1), Mävers, Böhm (3), Feise, Hanne (5), Jönsson (2), Kuzmanovski (3) – J. Hansen (2/1), Krone, Büchner (2) – Brozovic (1), Pevnov (1)

26

Fakten und Zahlen zum Spiel

TBV Lemgo Lippe TSV Hannover-Burgdorf
Siebenmeter 2 Würfe, 2 Treffer 3 Würfe, 2 Treffer
Strafminuten 6 Min. 6 Min.

Schiedsrichter:

  • Hannes (Aachen), Hannes (Frankfurt/M.)

Stand der Statistik: Sonntag, 09.05.2021, 17:52 Uhr

Stand: 09.05.2021, 17:39

Weitere Themen

Team S P
1. THW Kiel 37 67:7
2. SG Flensburg-H. 37 66:8
3. SC Magdeburg 37 53:21
4. Füchse Berlin 37 50:24
5. Rhein-Neckar L. 37 49:25
  ...    
18. Nordhorn-L. 37 17:57
19. TUSEM Essen 37 13:61
20. HSC 2000 Coburg 37 11:63