Handball: Klare Niederlage für Minden in Stuttgart

Carsten Lichtlein, Torwart des Handball-Bundesligisten GWD Minden, ist unzufrieden.

Handball: Klare Niederlage für Minden in Stuttgart

Das abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht GWD Minden hat am Donnerstagabend eine klare Niederlage beim TVB Stuttgart hinnehmen müssen.

Die Mannschaft von Trainer Frank Carstens unterlag mit 31:35 (15:20) und verpasste es, in der Tabelle näher an die Stuttgarter heranzurücken. Stuttgart verbesserte sich mit mit seinem vierten Saisonerfolg von Rang 16 auf 14. Minden konnte bisher erst eins von 14 Bundesliga-Spielen gewinnen.

Minden legte einen schlechten Start in die Partie hin und hatte große Lücken in der Abwehr. In den ersten sechs Minuten zogen die Stuttgarter auf 5:0 davon, ehe Nikola Jukic (7.) die ersten beiden Treffer für die Grün-Weißen erzielte. Doch Viggo Kristjansson (10./7:2) stellte den Fünf-Tore-Vorsprung des TVB schnell wieder her.

Nach dem 8:2 für die Hausherren nahm GWD-Coach Carstens eine Auszeit und forderte mehr Mut in den Zweikämpfen. Wenn Minden zu einem guten Abschluss kam, war Stuttgarts gut aufgelegter Keeper Ivan Pesic zur Stelle. In der 14. Minute stand es bereits 9:2 für den TVB. Anschließend kam Minden besser ins Spiel und konnte den Rückstand bis zur Halbzeitpause zumindest auf fünf Tore reduzieren (20:15).

Nach der Pause waren die Mindener vor dem gegnerischen Tor wieder zu ungenau oder scheiterten an Pesic. In der 38. Minute brachte Kristjansson die Stuttgarter wieder mit acht Toren in Front (24:16). GWD gab sich nicht auf und kam gegen Ende noch einmal auf vier Tore ran, konnte den TVB-Sieg aber nicht mehr in Gefahr bringen.

Stand: 02.12.2021, 20:44