Lemgos Frederik Simak (in Rot) kämpft um den Ball.

HBL: Lemgo Lippe in Kiel völlig chancenlos, Minden vergibt Sieg

Stand: 26.12.2021, 21:31 Uhr

Der TVB Lemgo Lippe hat beim THW Kiel eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Der GWD Minden hat trotz Zwei-Tore-Führung in der letzten Minute nur einen Punkt gegen die HBW Balingen-Weilstatten geholt.

Seit über zwölf Jahren hat der TBV Lemgo Lippe nicht mehr beim THW Kiel punkten können - und das änderte sich auch am Sonntagabend nicht. Die Westfalen verloren beim Topteam aus Schleswig Holstein haushoch mit 19:32. Zu keiner Zeit konnte Lemgo das Spitzenteam aus Kiel in Gefahr bringen.

Schon zur Halbzeit führte der THW mit 16:9, setzte sich dank einer starken Leistung von Keeper Niklas Landin frühzeitig ab. Und auch im zweiten Durchgang fand Lemgos Offensive keine Mittel gegen die gegnerische Defensive um den Dänen. Für den TBV waren Bjarki Mar Elisson und Bobbi Schagen mit fünf Toren am erfolgreichsten, für Kiel traf Niclas Ekberg neunmal.

Minden vergibt in letzter Minute den Sieg

Nach dem Rückschlag gegen die HSG Wetzlar (23:34) nach zuvor zwei Siegen in Folge hat der GWD Minden auch am Sonntag ein Negativerlebnis hinnehmen müssen. Gegen den direkten Tabellennachbarn HBW Balingen-Weilstetten kam der Tabellenletzte nicht über ein 23:23-Unentschieden hinaus und musste sich mit einem Punkt begnügen.

Mindens Miro Schluroff setzt sich durch.

Mindens Miro Schluroff setzt sich durch.

Dabei sah es bis kurz vor Schluss nach dem dritten Sieg aus vier Spielen für Minden aus. Nach einem Treffer des überragenden Torhüters Malte Semisch (14 Paraden) führte der GWD eine Minute vor Schluss mit 23:21. Doch Balingen kam noch zu zwei Torerfolgen und durfte sich über einen Punktgewinn freuen, weil Mindens Thomas Urban unmittelbar vor dem Abpfiff per Siebenmeter die Siegchance vergab. Bester Werfer der Ostwestfalen war Mohamed Amine Darmoul mit sechs Treffern.

Quelle: sho