Minden verpasst Überraschung gegen Kiel

Handballspieler Juri Knorr (r.) von GWD Minden im Zweikampf mit dem Kieler Sven Ehrig

Minden verpasst Überraschung gegen Kiel

GWD Minden hat das Heimspiel gegen Rekordmeister THW Kiel erwartungsgemäß verloren und muss weiter um den Klassenerhalt bangen.

Das Team von Trainer Frank Carstens musste sich am Samstagabend vor 557 Zuschauern in eigener Halle mit 30:35 (13:17) geschlagen geben und hat vier Spiele vor dem Saisonende weiter nur einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

Der Rekordmeister war von Beginn an hellwach und kam deutlich besser in die Partie als die Gastgeber. Nach zehn Minuten führte Kiel bereits mit 5:1. Doch Minden kam umgehend zurück, erzielte drei Treffer in Folge und verkürzte auf 4:5 (12.). Mit einem 4:1-Lauf erhöhte Kiel umgehend wieder auf 9:5 (16.). Nach einer Mindener Auszeit war der Kieler Lauf gestoppt und GWD kam bis auf zwei Tore heran(11:13/24.). Allen voran Kevin Maageroe Gulliksen hielt Minden mit vier Treffern vor der Pause im Spiel. Trotzdem ging Kiel mit einer 17:13-Führung in die Kabine.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Kiel zu abgezockt für Minden

Auch nach dem Seitenwechsel ließ sich Minden nicht entscheidend abschütteln, scheiterte bei guten Gelegenheiten aber auch immer wieder am starken Magnus Landin im Kieler Tor. Dennoch war GWD nun gut im Spiel und verkürzte auf 18:21 (38.). In der Folgezeit hielt Minden weiter gut dagegen, konnte aber nicht entscheidend verkürzen. GWD-Spieler Christian Zeitz sah in der 43. Minute die Rote Karte, nachdem er Miha Zarabec im Gesicht getroffen hatte.

In einer umkämpften Schlussphase mit zahlreichen Zeitstrafen avancierte Juri Knorr zum gefährlichsten Spieler der Mindener, die immer wieder bis auf drei Tore heran kamen. In den letzten Minuten ließen abgezockte Kieler jedoch nichts mehr anbrennen und feierten am Ende noch einen klaren Auswärtssieg. Bester Mindener Torschütze war Chris-toffer Rambo mit acht Treffern.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 34. Spieltag 2020/2021

Samstag, 12.06.2021 | 20.30 Uhr

Wappen GWD Minden

GWD Minden

Lichtlein, Semisch – Rambo (8/2), Zeitz (1), Janke, Knorr (6/1), Strakeljahn, Pehlivan (3), Schluroff (1) – Gulliksen (6/2), Staar, Korte, Ritterbach (2) – Meister (3), Richtzenhain, Thiele

30
Wappen THW Kiel

THW Kiel

N. Landin (1), Quenstedt – Ehrig (5), Reinkind (1), Sunnefeldt, Weinhold (3), Duvnjak (3), Sagosen (7/2), Zarabec (4), Horak – Voigt, Dahmke, M. Landin (5) – Ciudad Benitez, Pekeler (5), Wiencek (1)

35

Fakten und Zahlen zum Spiel

GWD Minden THW Kiel
Siebenmeter 7 Würfe, 5 Treffer 2 Würfe, 2 Treffer
Strafminuten 10 Min. 8 Min.

Zuschauer:

  • 557

Schiedsrichter:

  • Kuttler (Meckenbeuren), Merz (Meckenbeuren)

Stand der Statistik: Sonntag, 13.06.2021, 19:31 Uhr

Handball - Magdeburg schlägt Kiel nach spannendem Kampf Sportschau 08.06.2021 02:43 Min. Verfügbar bis 08.06.2022 Das Erste

Stand: 12.06.2021, 22:07

Weitere Themen

Team S P
1. THW Kiel 0 0:0
1. TBV Lemgo Lippe 0 0:0
1. GWD Minden 0 0:0
1. SG Flensburg-H. 0 0:0
1. SC Magdeburg 0 0:0
  ...    
1. TuS N-Lübbecke 0 0:0
1. Rhein-Neckar L. 0 0:0
1. Bergischer HC 0 0:0