GWD Minden spielt nur remis, Lemgo verliert

GWD-Minden-Akteur Juri Knorr (M) beim Torwurf

GWD Minden spielt nur remis, Lemgo verliert

  • GWD Minden tritt im Mittelfeld auf der Stelle
  • Später Ausgleich für Balingen-Weilstetten gegen GWD
  • Lemgo Lippe muss zweite Pleite in Folge hinnehmen

In der Handball-Bundesliga ist der TSV GWD Minden am Sonntag (03.11.2019) nicht über ein 30:30 (12:14) Unentschieden gegen HBW Balingen-Weilstetten herausgekommen. Der TBV Lemgo Lippe kassierte durch das 27:34 (16:14) bei Frisch Auf! Göppingen die zweite Niederlage in Folge.

Frisch Auf! Göppingen - TBV Lemgo Lippe 27:34 (14:16)

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 11. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 03.11.2019 | 16.00 Uhr

Wappen FA Göppingen

FA Göppingen

Kastelic, Rebmann – Predragovic, Theilinger (5), Zelenovic (9), Erifopoulos, Kneule (5), Peric – Rentschler (1), Sörensen (3), Hermann, Schiller (5/1) – Bagersted (1), Kozina (5)

34
Wappen TBV Lemgo Lippe

TBV Lemgo Lippe

Johannesson, Wyszomirski – Bartok, Cederholm, Guardiola Villaplana (1), Baijens, Kogut (1), Suton (5), Carlsbogard (3), Hangstein (2), van Olphen – Engelhardt, Schagen (2), Zerbe (1), Elisson (6/1) – Klimek (1), Theuerkauf (5)

27

Fakten und Zahlen zum Spiel

FA Göppingen TBV Lemgo Lippe
Siebenmeter 1 Würfe, 1 Treffer 1 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 4 Min. 6 Min.

Zuschauer:

  • 4.000

Schiedsrichter:

  • Baumgart (Altenheim), Wild (Elgersweiher)

Stand der Statistik: Sonntag, 03.11.2019, 17:47 Uhr

Erfreuliche Randnotiz: Die Lemgoer Langzeitverletzten Donat Bartok und Kapitän Andrej Kogut feierten ihr Comeback auf der Platte. Der TBV Lemgo Lippe legte eine starke erste Hälfte hin und führte zur Pause mit 16:14 gegen Göppingen.

Doch nach dem Seitenwechsel agierte die Mannschaft von Trainer Florian Kehrmann nicht mehr so konsequent wie zuvor, hatte auch mit Wurfpech zu kämpfen. Nach 37 Minuten glich Göppingen durch Marcel Schiller (Siebenmeter) zum 18:18 aus, etwa drei Minuten später besorgte Tim Kneule die erste Führung für die Gastgeber. Gegen Ende ließ Lemgo Lippe Göppingen zunehmend davonziehen. Der TBV empfängt am Sonntag (10.11.2019, 16 Uhr) die Eulen Ludwigshafen zum Duell.

TSV GWD Minden - HBW Balingen-Weilstetten 30:30 (12:14)

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 11. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 03.11.2019 | 16.00 Uhr

Wappen GWD Minden

GWD Minden

Christensen, Semisch – Nowatzki, Rambo (3), Reißky (1), Knorr (2), Padschywalau (1), Strakeljahn, Michalczik (8/5), Sawwas (1/1) – Gulliksen (8), Staar, Korte (2), Ritterbach – Gullerud (2), Meister (2)

30
Wappen Bal.-Weilstetten

Bal.-Weilstetten

Bozic, Jensen – Lipovina (6), Zobel, Strobel (1), de la Pena (1), Grétarsson (4/4), Kirveliavicius (1), Saueressig (2), Schoch (1) – Hausmann (2), Thomann, Nothdurft (10), Taleski – Meschke (2), Niemeyer

30

Fakten und Zahlen zum Spiel

GWD Minden Bal.-Weilstetten
Siebenmeter 6 Würfe, 6 Treffer 4 Würfe, 4 Treffer
Strafminuten 12 Min. 10 Min.

Zuschauer:

  • 2.375

Schiedsrichter:

  • Zupanovic (Berlin), Thöne (Berlin)

Stand der Statistik: Sonntag, 03.11.2019, 17:51 Uhr

Erst spät musste Minden den letztendlich spielentscheidenden Ausgleich gegen die "Gallier" hinnehmen. In den Schlusssekunden traf Jannik Hausmann zum leistungsgerechten 30:30-Endstand, zuvor hatte GWD-Akteur Magnus Gullerud eine Zwei-Minuten-Strafe erhalten.

Über die gesamte Spielzeit war es ein enges, körperlich intensiv geführtes Spiel auf Augenhöhe, in der keine der beiden Mannschaften zwischenzeitlich mit mehr als zwei Toren davonziehen konnte. Top-Scorer bei GWD war Marian Michalczik (8/5). Durch das Unentschieden bleibt Minden weiter im Mittelfeld der Tabelle (9:11 Punkte). Nächster Gegner für Minden ist am Sonntag (10.11.2019, 16 Uhr) der SC Magdeburg.

Florian Kehrmann - "Ein paar Punkte fehlen"

Sportschau 10.10.2019 04:14 Min. Verfügbar bis 10.10.2020 ARD Von Jens Mickler

Download

jti | Stand: 03.11.2019, 17:45