GWD Minden erkämpft Punkt gegen TVB Stuttgart

Christoffer Rambo vom Handball-Bundesligisten GWD Minden.

GWD Minden erkämpft Punkt gegen TVB Stuttgart

Nach dem Sieg in Nordhorn hat GWD Minden gegen den TVB Stuttgart einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt. Allerdings führte Minden zwischenzeitlich mit fünf Toren.

Das Team von Trainer Frank Carstens kam am Donnerstagabend zu einem 27:27 (14:10) und vergrößerte den Abstand auf die Abstiegsränge als Tabellen-15. auf sechs Punkte. "Es war - leider - sehr spannend. Wir haben Stuttgart noch einmal rankommen lassen und am Ende einen glücklichen Punkt mitgenommen", sagte Mindens Torwart Malte Semisch nach der Partie bei "Sky". "Wir freuen uns aber über jeden Punkt".

Minden führt zwischenzeitlich mit fünf Toren

Minden tat sich zu Beginn etwas schwer gegen die TVB-Defensive. Auf der Gegenseite parierte Semisch jedoch die ersten sieben von acht Stuttgarter Würfen, sodass Minden nach sieben Minuten durch Tore von Juri Knorr und Christoffer Rambo (2) 3:1 führte. Stuttgart spielte seine Angriffe oft nicht konsequent zu Ende.

Semisch zeigte sich weiter in Topform und sorgte nach 17 Minuten mit dem Treffer zum 8:4 erstmals für eine Vier-Tore-Führung der Hausherren. Minden baute den Vorsprung durch Kevin Maageroe Gulliksen (25./12:7) zwischenzeitlich auf fünf Treffer aus, ehe Stuttgarts Dominik Weiß kurz vor der Pause auf 14:10 verkürzte.

GWD-Vorsprung wird immer kleiner

Nach der Pause kam der TVB mit viel Engagement aus der Kabine. Weiß, Viggo Kristjansson und Max Häfner ließen den Mindener Vorsprung nach drei Treffern in Serie auf ein Tor schmelzen (32./14:13). Nach der verschlafenen Anfangsphase der zweiten Hälfte fing GWD sich wieder. Mit einem sehenswerten Lupfer stellte Lucas Meister (39./18:14) die Vier-Tore-Führung wieder her.

Allerdings schlichen sich nun einfache Fehler in das Mindener Angriffsspiel ein, sodass Stuttgart erneut rankommen konnte (45./20:19). In der Schlussphase entwickelte sich hochintensive Partie, in der das von Rambo angeführte Minden lange knapp führte. Dabei blieb Semisch mit starken Paraden in Eins-gegen-Eins-Duellen ein wichtiger Rückhalt.

Knorr behält beim Siebenmeter die Nerven

Doch knapp dreieinhalb Minuten vor Schluss erzielte Adam Lönn den Ausgleich für Stuttgart (26:26). 52 Sekunden vor Ende sorgte Patrick Zieker für die erste Führung der Stuttgarter seit dem 1:0 in der Anfangsphase (26:27).

Beim nächsten Angriff Mindens warf Rambo über das Tor. "Uns fehlte am Ende definitiv die Präzision beim Angriffsspiel", sagte Carstens. Doch Minden kam erneut in Ballbesitz und erhielt bei noch drei Sekunden auf der Uhr einen Siebenmeter zugesprochen, den Knorr zum 27:27-Endstand verwandelte.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 28. Spieltag 2020/2021

Donnerstag, 06.05.2021 | 19.00 Uhr

Wappen GWD Minden

GWD Minden

Lichtlein, Semisch (1) – Rambo (9), Zeitz, Janke, Knorr (4/1), Strakeljahn (2), Schluroff – Gulliksen (2/1), Staar (3), Korte (2/1), Ritterbach – Meister (4), Richtzenhain, Thiele

27
Wappen TVB 1898 Stuttgart

TVB 1898 Stuttgart

Lehmann, Prost – V. Kristjansson (7/3), Jer. Müller, M. Häfner (3), Lönn (1), Weiß (6) – Pfattheicher (3), Wieling, Schulze, Zieker (3) – Peshevski (3), Röthlisberger (1)

27

Fakten und Zahlen zum Spiel

GWD Minden TVB 1898 Stuttgart
Siebenmeter 5 Würfe, 3 Treffer 3 Würfe, 3 Treffer
Strafminuten 2 Min. 6 Min.

Schiedsrichter:

  • Zupanovic (Berlin), Thöne (Berlin)

Stand der Statistik: Donnerstag, 06.05.2021, 20:50 Uhr

Stand: 06.05.2021, 20:31