Essen verliert in Flensburg - BHC gewinnt deutlich

Jamal Naji, Trainer von TuSEM Essen.

Essen verliert in Flensburg - BHC gewinnt deutlich

TuSEM Essen hat eine Überraschung verpasst und im Auswärtsspiel bei der SG Flensburg-Handewitt erwartungsgemäß verloren. Der Bergische HC feierte dagegen einen deutlich Heimsieg.

Aufsteiger Essen unterlag am Mittwochabend mit 28:34 (14:18) beim Tabellendritten und bleibt bei einem Saisonsieg nach zehn Spielen und dem 19. Tabellenplatz.

Der Bergische HC setzte sich dagegen erwartungsgemäß deutlich mit 28:19 (14:8) gegen den Tabellen-18. Eulen Ludwigshafen durch und ist jetzt seit drei Spielen ungeschlagen.

Die Essener hielten in Flensburg in den ersten Minuten gut mit, bis sich die Hausherren erstmals mit drei Toren absetzen konnten (5:8/13.). Der Aufsteiger hielt jedoch mit und verhinderte einen deutlicheren Rückstand. Bis zur Pause lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, an dessen Ende Flensburg mit einer 18:14-Führung in die Kabine ging.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt Essen lange gut mit, musste am Ende dann aber doch den Favoriten noch einmal ziehen lassen. Mit Tim Zechel, Eloy Morante Maldonado und Dennis Szczesny waren drei Essener mit fünf Treffern die besten Schützen ihres Teams. Bei Flensburg erziele Hampus Wanne zehn Tore.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 13. Spieltag 2020/2021

Mittwoch, 16.12.2020 | 18.00 Uhr

Wappen SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt

Bergerud, B. Buric – Röd (6), Gottfridsson (2), Holpert, Johannessen, Larsen (3) – Steinhauser (4/1), Svan, Jöndal, Wanne (10/4) – Golla (8), Hald (2), Heinl, Sikosek Pelko

35
Wappen TUSEM Essen

TUSEM Essen

Bliß, Fuchs – L. Firnhaber (1), Rozman (1), Ellwanger (1), Morante Maldonado (5), Jus. Müller (3), Kluth (1), Seidel, Szczesny (5) – Ignatow, Klingler (1), Becher (1), Beyer (3/2) – Ingenpass (1), Zechel (5)

28

Fakten und Zahlen zum Spiel

SG Flensburg-Handewitt TUSEM Essen
Siebenmeter 6 Würfe, 5 Treffer 3 Würfe, 2 Treffer
Strafminuten 6 Min. 4 Min.

Schiedsrichter:

  • Otto (Kiel), Piper (Kiel)

Stand der Statistik: Mittwoch, 16.12.2020, 19:43 Uhr

Ungefährdeter BHC-Sieg

Der BHC ging in der Solinger Klingenhalle gegen ein ganz schwaches Ludwigshafen schnell mit 6:1 in Führung (8.). In der Folgezeit bauten die Löwen ihren Vorsprung noch weiter aus (10:4/19.) und gingen mit einer komfortablen 14:8-Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang baute der BHC seinen Vorsprung weiter aus. Bereits zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff führten die Hausherren zweistellig (21:10/42.). Am Ende stand ein souveräner Heimsieg für die Bergischen. Arnor Tore Gunnarsson war mit sechs Toren bester Schütze beim BHC und der Partie.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 13. Spieltag 2020/2021

Mittwoch, 16.12.2020 | 18.00 Uhr

Wappen Bergischer HC

Bergischer HC

Mrkva, Rudeck – Majdzinski (1), D. Schmidt (5), Arnesson (5), Babak (1), Szücs, Gutbrod (2), Stutzke (3) – Fraatz (1/1), A. Gunnarsson (6/4), Boomhouwer, Damm – Bergner, Darj (3), Nikolaisen (1)

28
Wappen Die Eulen Ludwigshafen

Die Eulen Ludwigshafen

Hoblaj, Skof, Tomovski – Klein, Meddeb (3), Bührer, Mappes (3), Neuhaus (3/1), Dietrich (1), Walullin (1), Wagner (2) – Durak (3/3), Falk (1), Scholz (1) – Damm, Gorpischin, Haider (1)

19

Fakten und Zahlen zum Spiel

Bergischer HC Die Eulen Ludwigshafen
Siebenmeter 5 Würfe, 5 Treffer 5 Würfe, 4 Treffer
Strafminuten 8 Min. 8 Min.

Schiedsrichter:

  • Schneider (Barleben), Hartmann (Magdeburg)

Stand der Statistik: Mittwoch, 16.12.2020, 19:49 Uhr

Stand: 16.12.2020, 19:42