BHC ohne Chance - Remis für Lemgo-Lippe

Handball - Hannover schlägt auch den Bergischen HC Sportschau 15.09.2019 04:05 Min. Verfügbar bis 15.09.2020 Das Erste

BHC ohne Chance - Remis für Lemgo-Lippe

  • Bergischer HC verliert in Hannover
  • Zweite Saisonniederlage für BHC
  • Lemgo-Lippe mit Remis in Erlangen

Der Bergische HC hat im fünften Saisonspiel in der Handball-Bundesliga die zweite Niederlage kassiert. Beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf musste sich der BHC am Sonntag (15.09.2019) deutlich mit 24:30 (8:13) geschlagen geben.

Isaias Guardiola vom TBV Lemgo-Lippe beim Wurf.

Isaias Guardiola vom TBV Lemgo-Lippe beim Wurf.

Der BHC konnte nur bis zum 3:3 in der 9. Minute mithalte, dann legte Hannover einen 5:0-Lauf hin und erarbeitete sich eine komfortable Führung, die bis zur Pause hielt (13:8). Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Der Tabellenführer dominierte die Partie und ließ die Gäste nicht mehr herankommen. Stattdessen baute Hannover den Vorsprung schnell auf acht Tore auf und sorgte damit für die Vorentscheidung. Beste Schützen der Partie waren Timo Kastening und Morten Olsen von Hannover mit je sechs Treffern, beim BHC kam Thore Arnor Gunnarsson auf fünf Tore.

"Hannover ist der völlig verdiente Sieger in diesem Spiel", sagte BHC-Trainer Sebastian Hinze. "Wir werden unser Spiel nun aufarbeiten und haben eine Rückfahrt mit schlechter Stimmung. Aber solche Rückschläge gehören dazu und damit muss man umgehen. In einer Entwicklung passiert leider so etwas."

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 5. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 15.09.2019 | 13.30 Uhr

Wappen TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf

Ebner, Lesjak – Cehte (2), Donker, Martinovic (3), Mävers (1), Olsen (6), Böhm (4), Feise (1), Patrail (1) – Kastening (6/3), Krone, Büchner (4), Ugalde – Pevnov (1), Thiele (1)

30
Wappen Bergischer HC

Bergischer HC

Mrkva, Rudeck – Johannsson (2), Arnesson (1), Babak (2), Szücs, Gutbrod, Stutzke (1), Weck (3) – Fraatz (1), A. Gunnarsson (6/5), Boomhouwer (3), Damm (3) – Baena Gonzalez, Darj (1), Petrovsky (1)

24

Fakten und Zahlen zum Spiel

TSV Hannover-Burgdorf Bergischer HC
Siebenmeter 4 Würfe, 3 Treffer 5 Würfe, 5 Treffer
Strafminuten 8 Min. 6 Min.

Zuschauer:

  • 3.883

Schiedsrichter:

  • Reich (Fellbach), Brodbeck (Heppenheim)

Stand der Statistik: Sonntag, 15.09.2019, 15:39 Uhr

Guardiola sichert TBV das Remis

Der TBV Lemgo-Lippe kam im Auswärtsspiel beim HC Erlangen zu einem 26:26 (13:12)-Unentschieden. Das Team von Trainer Florian Kehrmann beendete die Negativserie von drei Pleiten in Folge.

Die erste Halbzeit war ein Duell auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich auf mehr als zwei Tore absetzen, dann glich der Gegner wieder aus. Mit einer knappen Führung ging es für Lemgo-Lippe in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gäste dann erstmals mit vier Toren Unterschied absetzen (17:13/38.). Erlangen kam mit einem 3:0-Lauf eine Viertelstunde vor dem Ende wieder auf 19:20 heran, in der 49. Minute zum 21:21-Ausgleich und ging wenig später sogar mit 24:22 in Führung (53.). Aber auch dieser Vorsprung hielt nicht lange und drei Minuten später war die Partie wieder ausgeglichen (25:25/57.). Nach dem Führungstor für Lemgo durch Johannes Sellin gelang Lemgos Isaias Guardiola in der Schlusssekunde noch der Ausgleich.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 5. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 15.09.2019 | 16.00 Uhr

Wappen HC Erlangen

HC Erlangen

Katsigiannis – Ivi? (7), Metzner, Büdel (2), Haaß (3), Kellner, S. Firnhaber (3), N. Link (1), Minel – Sellin (4/1), von Gruchalla (3/2), Bissel (3) – K. Schmidt, Schäffer

26
Wappen TBV Lemgo Lippe

TBV Lemgo Lippe

Johannesson – Cederholm (2), Wyszomirski, Baijens (2), Guardiola Villaplana (9), Carlsbogard (1), Hangstein, Suton (4) – Engelhardt, Schagen, van Olphen, Elisson (1), Zerbe (1) – Reimann (3), Klimek (3)

26

Fakten und Zahlen zum Spiel

HC Erlangen TBV Lemgo Lippe
Siebenmeter 5 Würfe, 3 Treffer 0 Würfe, 0 Treffer
Strafminuten 2 Min. 2 Min.

Zuschauer:

  • 3.354

Schiedsrichter:

  • Regner (Nieder-Olm), Köppl (Darmstadt)

Stand der Statistik: Sonntag, 15.09.2019, 17:51 Uhr

Tortur Handball: Überbelastung bis zum bitteren Ende sport inside 11.09.2019 10:03 Min. Verfügbar bis 11.09.2020 WDR

Stand: 15.09.2019, 17:40