Lukas Stutzke vom Bergischen HC beim Wurf

Bergischer HC unterliegt dem Spitzenreiter - Lemgo gewinnt in Stuttgart

Stand: 18.12.2021, 22:04 Uhr

Der Bergische HC befindet sich in der Handball-Bundesliga weiter im Sturzflug. Gegen den SC Magdeburg setzte es am Samstag beim 24:27 (13:14) die fünfte Niederlage in Folge für den personell gebeutelten Klub.

Mit der Niederlage im DHB-Pokal am Mittwoch bei der MT Melsungen sind es sogar sechs BHC-Pleiten in Serie. In der Tabelle rangiert der Verein mit zehn Punkten auf Platz 15.

Dabei hielt das Team von Trainer Sebastian Hinze gegen den ungeschlagenen Tabellenführer lange gut mit. Einen frühen Vier-Tore-Rückstand holten die Gastgeber auf und gingen selbst mit 10:9 in Führung (19.). Danach wurde die Partie zerfahrener und es fielen nur noch wenige Tore. Mit einem knappen 13:14-Rückstand für die Hausherren ging es in die Halbzeitpause.

Der SCM kam besser aus der Kabine und ging vergrößerte mit einem 3:1-Lauf die Führung auf 17:14 (35.). Diesen Vorsprung ließ sich der Spitzenreiter nicht mehr nehmen und fuhr am Ende einen souveränen Auswärtssieg ein. Lukas Stutzke war mit sieben Treffern der beste BHC-Torschütze.

TBV feiert Auswärtssieg in Stuttgart

Der TBV Lemgo Lippe konnte zuvor einen 40:37 (18:17)-Auswärtssieg beim TVB Stuttgart feiern. Damit schob sich das Team von Trainer Florian Kehrmann in der Tabelle auf Platz sechs vor. Es war der siebte Sieg im 16. Saisonspiel.

Nach einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich der TBV nach der Pause erstmals leicht absetzen. Stuttgart konnte zwar immer wieder bis auf ein Tor verkürzen, kam aber zu keinem Zeitpunkt mehr zum Ausgleich. Am Ende fuhren die Gäste einen souveränen Sieg ein. Bester Torschütze war einmal mehr Bjarki Mar Elisson mit neun Treffern.

N-Lübbecke bei den Löwen ohne Chance

Der TuS N-Lübbecke, der vergangene Woche gegen Stuttgart noch den fünften Saisonsieg feiern konnte, war dagegen im Auswärtsspiel bei den Rhein-Neckar Löwen chancenlos. Trotz der neun Tore von Valentin Spohn, der bester Torschütze der Partie war, verlor der Aufsteiger klar mit 25:35 (11:16).

Team S P
1. SC Magdeburg 34 64:4
2. THW Kiel 34 58:10
3. Füchse Berlin 34 53:15
4. SG Flensburg-H. 34 50:18
5. FA Göppingen 34 38:30
  ...    
16. GWD Minden 34 18:50
17. HBW Balingen-W. 34 16:52
18. TuS N-Lübbecke 34 14:54