BHC punktet gegen Melsungen - Minden verliert

Kristian Nippes vom Bergischen HC beim Wurf.

BHC punktet gegen Melsungen - Minden verliert

  • Später Punktgewinn für Bergischen HC
  • Remis im Heimspiel gegen Melsungen
  • Minden unterliegt Leipzig

Der Bergische HC ist am 2. Spieltag der Handball-Bundesliga ungeschlagen geblieben. Nach dem 26:21-Auswärtserfolg bei der HSG Nordhorn-Lingen kam der BHC am Donnerstagabend (29.08.2019) zu einem 24:24 (8:11)-Remis gegen die MT Melsungen. GWD Minden musste sich dagegen in eigener Halle dem SC DHfK Leipzig mit 21:25 (12:9) geschlagen geben.

Die Partie in der Klingenhalle in Solingen war über die ersten 20 Minuten ausgeglichen, bis sich die Gäste erstmals auf vier Tore absetzen konnten (7:10/27.). Max Darj konnte den Rückstand bis zur Pause noch auf drei Treffer verkürzen.

Im zweiten Durchgang kämpfte sich der BHC heran und legte mit dem 21:21 in der 57. Minute den Grundstein für eine spannende Schlussphase. Die letzten beiden Minuten bestritten die Hausherren aufgrund einer Zwei-Minuten-Strafe für Melsungens Felix Danner in Überzahl. Nach dem Tor von Kai Häfner für Melsungen schaffte Ragnar Johansson in der letzten Sekunden den umjubelten Ausgleich für den BHC.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 2. Spieltag 2019/2020

Donnerstag, 29.08.2019 | 19.00 Uhr

Wappen Bergischer HC

Bergischer HC

Mrkva, Rudeck – Johannsson (4), Nippes (1), Arnesson (2), Babak (1), Szücs, Gutbrod, Stutzke (2), Weck – A. Gunnarsson (3/3), Boomhouwer, Damm (6/2) – Baena Gonzalez, Darj (5), Petrovsky

24
Wappen MT Melsungen

MT Melsungen

Simic, J. Sjöstrand – K. Häfner (2), Salger (1), Mikkelsen (5/1), Pavlovic, Schneider (1), Sidorowicz, Kühn (6), F. Lemke (1) – Ignatow (5), Reichmann, Allendorf (1), Kunkel – Danner, Maric (2)

24

Fakten und Zahlen zum Spiel

Bergischer HC MT Melsungen
Siebenmeter 6 Würfe, 5 Treffer 1 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 4 Min. 12 Min.

Zuschauer:

  • 2.114

Schiedsrichter:

  • Hurst (Oberursel), Krag (Frankfurt/M.)

Stand der Statistik: Donnerstag, 29.08.2019, 20:55 Uhr

Minden verspielt Führung

Marian Michalczik (Mitte) von GWD Minden im Spiel gegen SC DHfK Leipzig.

Marian Michalczik (Mitte) von GWD Minden im Spiel gegen SC DHfK Leipzig.

Minden agierte von Beginn an dominant und ging schnell mit 8:1 in Führung (13.). Dann kam Leipzig besser in die Partie und bis zum Seitenwechsel auf drei Tore an die Hausherren heran. Nach der Pause setzten die Gäste ihre Aufholjagd fort und gingen Bald selbst in Führung. Am Ende feierte Leipzig einen klaren 25:21-Erfolg in der Kampa-Halle.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 2. Spieltag 2019/2020

Donnerstag, 29.08.2019 | 19.00 Uhr

Wappen GWD Minden

GWD Minden

Grabenstein, Semisch – Rambo (4), Reißky (2), Knorr, Strakeljahn, Michalczik (4/2), Pusica, Sawwas (1) – Gulliksen (7), Staar, Korte, Ritterbach (2) – Gullerud, Meister (1), Richtzenhain

21
Wappen SC DHfK Leipzig

SC DHfK Leipzig

Birlehm, Vortmann – Kristjansson, Remke, Semper (10), Janke, Witzke (2), Mamic (3), P. Müller, Ph. Weber (3/1) – Krzikalla (1), Binder (4), Esche – M. Gebala, Milosevic (1), Roscheck (1)

25

Fakten und Zahlen zum Spiel

GWD Minden SC DHfK Leipzig
Siebenmeter 4 Würfe, 2 Treffer 2 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 6 Min. 10 Min.

Zuschauer:

  • 2.033

Schiedsrichter:

  • Otto (Kiel), Piper (Kiel)

Stand der Statistik: Donnerstag, 29.08.2019, 22:27 Uhr

Der 2. Spieltag wird am Wochenende fortgesetzt. Am Sonntag (01.09.2019/16 Uhr) empfängt der TBV Lemgo-Lippe den SC Magdeburg.

Stand: 29.08.2019, 20:43