Keine Punkte für Minden und Gummersbach

GWD Minden, Flensburg Handewitt

Keine Punkte für Minden und Gummersbach

  • Handball-Bundesliga: Minden verliert knapp gegen Flensburg.
  • Aufholjagd der Mindener wird nicht belohnt.
  • Gummersbach unterliegt in Hannover.

Ein Punkt wäre für die GWD Minden gegen die SG Flensburg-Handewitt drin gewesen, doch am Ende reichte eine sehr gute zweite Hälfte nicht aus, und die Mindener unterlagen 30:34 (13:18). "Flensburg war genau diese vier Tore am Ende mit Sicherheit besser", sagte Mindens Trainer Frank Carstens nach dem Spiel. Vor allem in der ersten Halbzeit habe seine Mannschaft zu zu passiv verteidigt.

"Die Aufholjagd hat uns beflügelt"

In der zweiten Halbzeit starteten die Mindener aber durch und kamen in der 43. Minute sogar zum Ausgleich. "Die Aufholjagd hat uns dann beflügelt, aber dann hat sich Flensburg wieder auf seine Qualitäten besonnen", so Carstens. Sein sportlicher Leiter Frank von Behren war trotz der Niederlage nicht unzufrieden. "Nach dem Ausgleich war die Halle da", so von Behren: "Wenn man bedenkt, welche Art und Weise wir an den Tag gelegt haben, gilt festzuhalten, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Gummersbach unterliegt in Hannover

Mit 13 Punkten hatten sich die Mindener in den letzten Wochen ein wenig Abstand zu den Abstiegsplätzen verschafft. Dem VfL Gummersbach gelang dies nicht, sie rangieren mit zehn Punkten auf Platz 13, nur vier Punkte vor TuS N-Lübbecke mit sechs Zählern. Gegen die TSV Hannover-Burgdorf unterlagen die Oberberger mit 28:22 (12:12.). Bester Werfer bei Gummersbach war Marvin Sommer mit fünf Treffern, bei Hannover trafen Mait Patrail und Casper Ulrich Mortensen jeweils sieben Mal.

Stand: 03.12.2017, 15:40

Weitere Themen

Team S P
1. Rhein-Neckar L. 17 28:6
2. SG Flensburg-H. 17 27:7
3. Füchse Berlin 17 27:7
4. TSV Hannover-B. 17 26:8
5. THW Kiel 17 23:11
  ...    
16. TV Hüttenberg 17 7:27
17. Eulen Ludwigsh. 17 7:27
18. TuS N-Lübbecke 17 6:28