GWD Minden braucht eine Überraschung gegen Kiel

Mindens Lucas Meister (l.) und Miljan Pusica (r.) versuchen Kiels Harald Reinkind zu stoppen.

GWD Minden braucht eine Überraschung gegen Kiel

Nach drei Niederlagen in Folge ist der Vorsprung von GWD Minden auf die Abstiegsränge der Handball-Bundesliga auf einen Punkt geschmolzen.

Das Team von Trainer Frank Carstens braucht dringend einen Sieg, um sich im Kampf um den Klassenerhalt wieder Luft zu verschaffen. Die Aufgabe, diesen im kommenden Spiel am Samstagabend zu holen, könnte jedoch kaum schwerer sein. Mit THW Kiel kommt der Rekordmeister und aktuelle Tabellenzweite in die Lübbecker Kreissporthalle.

"Es ist schon eine anspruchsvolle Aufgabe. Es gibt wohl nicht viele Statistiken, die für uns sprechen", sagt Carstens. "Aber zum Glück geht es ja nicht immer nur nach Statistiken." Diese Erfahrung musste Kiel zuletzt gleich zweimal machen: Im DHB-Pokalfinale unterlag THW überraschend mit 24:28 gegen den TBV Lemgo-Lippe und verspielte kurz darauf beim 33:34 gegen den SC Magdeburg in der Liga wohl die letzte Chance auf die Meisterschaft.

"Zusätzlichen Stress erzeugen"

"Das zeigt, was der Glaube an die eigenen Fähigkeiten bewirken kann. Das sollen für uns Beispiele sein und sollen uns auch daran erinnern, dass wir gegen den THW auch schon sehr viele gute Spiele in der Vergangenheit absolviert haben", glaubt Carstens, der darauf setzt, mit seiner Mannschaft bei den Kielern "noch zusätzlichen Stress erzeugen" zu können, um "den THW ein bisschen menschlicher" zu machen.

Einen entscheidenden Kick erhofft sich Carstens durch die Rückkehr von Zuschauern. Schlechte Nachrichten gibt es dagegen beim Personal. Miro Schluroff ist nach Vereinsangaben im Training umgeknickt und konnte zuletzt nicht trainieren. Auch Doruk Pehlivan ist aufgrund von Knieproblemen für die Partie fraglich. Rechtsaußen Max Staar hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert und ist dementsprechend eher auch keine Option. "Er ist auf dem Wege der Besserung, aber für Samstag sehe ich da noch keine Chancen", so Carstens.

bh | Stand: 11.06.2021, 17:14