HBL: Nächste Heimschlappe für GWD Minden

Mindens Magnus Gullerud (r.) versucht, Ilija Brozovic am Wurf zu hindern.

HBL: Nächste Heimschlappe für GWD Minden

GWD Minden hat am Donnerstagabend (28.02.2019) die vierte Heimniederlage in Serie kassiert. Das Team von Trainer Frank Carstens unterlag dem Tabellennachbarn TSV Hannover-Burgdorf mit 29:32 (13:14).

Die Partie stand lange auf Messers Schneide. Erst als Vincent Büchner für die Gäste knapp zwei Minuten vor dem Ende zum 31:28 traf, war eine Vorentscheidung gefallen. Für die Niedersachsen war dies bereits der vierte Sieg in Serie. Beste Werfer der Mindener waren Christoffer Rambo mit neun Treffern und Marian Michalczik (7).

"Ich kann aber auch meiner Mannschaft gar nicht vorwerfen, dass sie nicht alles versucht habe. Es hat uns aber einfach in der Defensive an Qualität gefehlt", sagte Carstens nach dem Spiel.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 23. Spieltag 2018/2019

Donnerstag, 28.02.2019 | 19.00 Uhr

Wappen GWD Minden

GWD Minden

Paske, Sonne-Hansen – Cederholm, Rambo (9), Doder (1), Padschywalau, Kister, Michalczik (7), Pusica (1), Savvas – Gulliksen, Staar (1), Korte (2), Zvizej (2/1) – Gullerud (6), Mansson

29
Wappen TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf

Lesjak, Ziemer – Cehte (3), K. Häfner (5), Mävers (1), Böhm (7), Feise – Johannsen (3), Kastening (7/5), Büchner (3), Ugalde – Brozovic (3), Pevnov, Srsen, Thiele

32

Fakten und Zahlen zum Spiel

GWD Minden TSV Hannover-Burgdorf
Siebenmeter 2 Würfe, 1 Treffer 5 Würfe, 5 Treffer
Strafminuten 4 Min. 6 Min.

Zuschauer:

  • 3.013

Schiedsrichter:

  • Geipel (Teutschenthal), Helbig (Landsberg (Saalekreis))

Stand der Statistik: Donnerstag, 28.02.2019, 20:44 Uhr

Stand: 28.02.2019, 20:32