VfL Gummersbach: Julian Köster in DHB-Auswahl berufen

Julian Köster vom Handball-Zweitligisten VfL Gummersbach

VfL Gummersbach: Julian Köster in DHB-Auswahl berufen

Julian Köster vom Handballzweitligisten VfL Gummersbach steht vor seinem Debüt in der Nationalmannschaft. Bundestrainer Alfred Gislason hat den 21-Jährigen in die DHB-Auswahl berufen.

Wenn Bundestrainer in egal welcher Sportart einen Umbruch planen, steigen in der Regel die Chancen für Talente. Jene, mit denen man - was ihr Alter betrifft - langfristig planen kann und deren Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft ist, kommen dann schon mal schneller als erhofft zum Debüt im Nationaltrikot.

Köster für Spiele gegen Portugal nominiert

Dafür müssen sie nicht einmal zwingend in einer der Top-Ligen spielen, wie das Beispiel von Julian Köster zeigt. Der 21-jährige Spielmacher des Zweitligisten VfL Gummersbach ist von Gislason am Montag für die beiden Länderspiele gegen Portugal am 5. November in Luxemburg und am 7. November in Düsseldorf nominiert worden.

Entsprechend groß ist die Freude beim VfL, bestätigt diese Nominierung doch, dass der Club vor der Saison eins der ganz großen Talente des deutschen Handballs verpflichtet hat: "Ich freue mich riesig für ihn, dass er dabei ist und die Chance bekommt, seine Qualitäten unter Beweis zu stellen. Ich hoffe, dass er das genießt", sagt der Gummersbacher Trainer Gudjon Valur Sigurdsson.

Dass man sich beim DHB von Köster für die Zukunft so einiges erhofft, daran lässt Sportvorstand Axel Kromer keinen Zweifel: "Alfred hat durchweg Spieler nominiert, von denen wir erwarten, dass sie bereits bei der kommenden Europameisterschaft zentrale Rollen übernehmen können." Die EM-Vorrunde beginnt für das DHB-Team am 14. Januar mit der Partie gegen Belarus.

Lukas Zerbe aus Lemgo steht auch vor Debüt

Die Berufung Kösters und vier weiterer Spieler, die noch ohne A-Länderspiel sind - darunter auch Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe), Neffe von DHB-Legende Volker Zerbe -, ist also mehr als ein Wink mit dem Zaunpfahl für die Etablierten. "Vielleicht überrascht dieses Aufgebot Außenstehende - für uns ist die Nominierung nur konsequent. Dieser Kader spiegelt aktuelles Leistungsvermögen und Perspektive wider", sagt Gislason.

Die Tür sei indes für niemanden zu, jeder könne sich durch Leistung empfehlen. Da Köster dies in der 2. Liga nicht auf der ganz großen Bühne kann, stehen die Chancen für sein Debüt gegen Portugal ganz gut. Dass Köster Potenzial hat, dürfte spätestens seit 2019, als er mit der deutschen U19-Auswahl Vizeweltmeister wurde, allen klar sein.

Köster zweitbester Assist-Geber in Liga zwei

Auch der VfL, der nach seinem Abstieg 2019 die Rückkehr in die Erste Liga anpeilt und die Zweite nach sieben Spieltagen mit 14:0 Punkten souverän anführt, erhofft sich einiges von seinem jungen Spielmacher, den er von Ligakonkurrent TSV Bayer Dormagen nach Gummersbach gelockt hat.

Köster lief bis dato in fünf Ligaspielen für den VfL auf und dürfte die Erwartungen mit 18 Toren und 29 Assists (zweitbester Ligawert) erfüllt haben. Vielleicht zeigt sich schon in den Duellen mit Portugal, zu was Köster auf einer noch größeren Bühne fähig ist.

Stand: 25.10.2021, 22:14