Corona: Spiele von Minden und Essen fallen aus

Juri Knorr

Corona: Spiele von Minden und Essen fallen aus

Nach den positiven Corona-Fällen in der Handball-Nationalmannschaft fällt nun auch das Bundesliga-Spiel der Rhein-Neckar Löwen bei GWD Minden aus. Auch die Partie von TUSEM Essen in Magdeburg findet nicht statt.

Die für den kommenden Samstag angesetzte Partie in Minden soll verlegt werden, wie die Löwen am Mittwoch mitteilten. Nach einer Corona-Infektion von Mindens Nationalspieler Juri Knorr befindet sich das gesamte GWD-Team weiterhin in Quarantäne.

Knorr auf dem Weg der Besserung

Dem 20-Jährigen soll es aber mittlerweile besser gehen. "Juri hatte Fieber, fühlte sich abgeschlagen, hatte Kopf- und Halsschmerzen, ein Ziehen in der Brust - alles war da. Ich habe am Montag erstmals mit ihm telefonieren können, er ist jetzt deutlich auf dem Weg der Besserung", sagte GWD-Trainer Frank Carstens am Mittwoch im Interview der "Nordwest-Zeitung".

Keine weiteren Corona-Fälle

Wie die Ostwestfalen am Mittwoch mitteilten, fiel dagegen die zweite Testreihe bei allen anderen Profis negativ aus. "Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis. Kein Spieler weist aktuell Symptome einer Erkrankung auf. In drei Tagen werden dann erneut alle Spieler getestet, um ganz sicher zu gehen", sagte GWD-Geschäftsführer Sport Frank von Behren.

Corona-Fall bei Magdeburg

Am Abend vermeldete auch TUSEM Essen eine Spielabsage. Weil es beim SC Magdeburg einen Corona-Verdachtsfall gebe, wurde die für Donnerstag geplante Partie abgesagt. Die Essener begaben sich umgehend wieder auf den Heimweg.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 18.11.2020, 21:30