Ist Präsident des europäischen Handballverbandes EHF: Michael Wiederer

Handball: Final Four der Champions League bis 2026 in Köln

Stand: 17.06.2022, 19:49 Uhr

Das Finalturnier der Handball-Champions-League findet bis 2026 in Köln statt. Wie die Europäische Handballföderation EHF am Freitag (17.06.2022) bekannt gab, wurde der ursprünglich bis 2024 laufende Vertrag mit der Stadt  verlängert.

Kölns Bürgermeisterin Henriette Reker begrüßte die Einigung mit der EHF: "Das EHF FINAL4 ist eines der wichtigsten Aushängeschilder für die Stadt Köln." Rund um das Event präsentierte sich Köln "Jahr für Jahr als weltoffene und sportbegeisterte Gastgeberstadt", die ihre "langjährige Erfahrung in der Ausrichtung solcher Sportgroßveranstaltungen" unter Beweis stelle.

Kiel, Barcelona, Kielce und Veszprem messen sich in Köln

An diesem Wochenende wird das Final Four des wichtigsten Klub-Wettbewerbs im europäischen Handball bereits zum 12. Mal in der Kölner Lanxess Arena ausgetragen.

Am Samstag trifft der THW Kiel auf den FC Barcelona (18 Uhr), der polnische Topklub Vive Kielce spielt gegen Telekom Veszprem aus Ungarn (15.15 Uhr).

Wiederer begrüßt auch DHB-Pokal-Finalturnier in Köln

EHF-Präsident Michael Wiederer hatte bereits am Donnerstag eine zeitnahe Entscheidung über den zukünftigen Standort des Champions-League-Finals im Handball angekündigt. "Wir fühlen uns in Köln sehr gut aufgehoben. Es gab auch eine Vereinbarung bezüglich Konkurrenzveranstaltungen. Es findet bei uns Unterstützung, dass die HBL mit dem Pokal-Final-Four nach Köln geht", betonte Wiederer.

Seit 2010 wird der Sieger der Königsklasse in Köln im Rahmen eines Finalturniers mit vier Mannschaften ausgespielt. Ab dem kommenden Jahr findet in der Domstadt außerdem das von Wiederer angesprochene, von der Handball-Bundesliga (HBL) veranstaltete Final Four um den DHB-Pokal statt.

Köln laut Wiederer "Leuchtturm" des Handballs

Rückblickend sei es laut des 66-Jährigen zwar "enorm wichtig" gewesen, dass die EHF das Final Four 2020 und 2021 auch vor weitestgehend leeren Rängen ausgetragen habe. "Aber natürlich ist die Atmosphäre eine ganz andere, wenn Zuschauer vor Ort sind, und ich freue mich sehr, dass das jetzt wieder so ist", sagte der Wiederer. Köln sei "unser Leuchtturm, das Event hat eine enorme Strahlkraft" und sei unverzichtbar für die Sichtbarkeit des Handballs.

DHB-Pokal: Köln wird zur Handball-Hauptstadt

Sportschau 30.09.2021 02:01 Min. Verfügbar bis 30.09.2022 Das Erste

Quelle: sid/red