BVB-Handballerinnen in Quarantäne - nächstes Spiel abgesagt

Laura van der Heijden (M) von den Handball-Frauen des BVB

Handball

BVB-Handballerinnen in Quarantäne - nächstes Spiel abgesagt

Die BVB-Handballerinnen sind nach einem positiven Covid-19-Test beim letzten Gegner Bietigheim vorsichtshalber in Qurantäne geschickt worden. Das Ligaspiel gegen Blomberg wurde abgesagt.

Die für Karsamstag (03.04.2021) vorgesehene Bundesligapartie der Handballerinnen von Borussia Dortmund gegen die HSG Blomberg-Lippe wurde wegen eines positiven Corona-Tests abgesagt. Wie der BVB am Karfreitag mitteilte, befinde sich das Team in Quarantäne, da eine Spielerin von Bietigheim nach dem Spiel gegen Dortmund am Mittwoch positiv getestet wurde.

BVB-Spielerinnen negativ getestet

Zwar seien alle Tests der BVB-Spielerinnen negativ ausgefallen, dennoch muss das Team nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt zur Sicherheit voraussichtlich mindestens zehn Tage in Quarantäne verbringen. Damit ist auch die Austragung für die am 10. April terminierte Partie der BVB-Frauen gegen den Thüringer HC gefährdet.

BVB-Handballerinnen auf dem Weg zur ersten Meisterschaft Sportschau 31.03.2021 04:43 Min. Verfügbar bis 31.03.2022 Das Erste

red/dpa | Stand: 02.04.2021, 16:41