Zarko Peshevski (l.) vom TVB Stuttgart im Duell mit Niclas Pieczkowski von GWD Minden

Handball I Bundesliga

Abstiegssorgen bei Minden und Lübbecke werden größer, TBV mit Sieg

Stand: 08.05.2022, 17:43 Uhr

Der Vorletzte Minden und Schlusslicht Lübbecke haben im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Bundesliga je einen herben Rückschlag erlitten. Auch der Bergische HC verlor sein Spiel am Sonntag. Lemgo Lippe fuhr dagegen einen Sieg ein.

Minden verlor sein Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten TVB Stuttgart. Minden unterlag am Sonntag in der heimischen Kampa-Halle mit 25:26 (8:10) und steht als Tabellenvorletzter weiterhin in der Abstiegszone.

Die Partie vor 1.314 Zuschauern verlief zunächst ausgeglichen und war von den Abwehrreihen geprägt. In der Schlussphase der ersten Halbzeit warfen die Gäste aus Baden-Württemberg eine 10:8-Führung heraus.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Ostwestfalen dann: Innerhalb von etwas mehr als zwei Minuten erzielten die Stuttgarter drei Tore und führten nun mit 13:8. In der Folge kontrollierte der TVB die Partie.

GWD kämpft sich zurück

Doch Minden gab nicht auf und kämpfte sich zurück ins Spiel: In der 48. Minute gelang der 18:18-Ausgleichstreffer durch Niclas Pieczkowski, der am Ende mit insgesamt sieben Treffern der erfolgreichste Schütze auf dem Feld war.

Es entwickelte sich eine umkämpfte und spannende Schlussphase. Die Gäste legten vor, GWD Minden konnte nachziehen. Eine halbe Minute vor Schluss gelang dem TVB ein über die linke Seite eingeleiteter Treffer durch Patrick Zieker. Beim anschließenden letzten GWD-Angriff hielt die Gäste-Abwehr mit Torwart Ivan Pesic stand, somit blieb es beim 25:26.

Minden belegt mit 13:45 Punkten weiter den vorletzten Platz, der TVB konnte sich als Tabellen-15. mit nun 20:38 Punkten etwas von den Abstiegsplätzen absetzen.

Niederlagen für Lübbecke und Bergischen HC

Auch bei Schlusslicht Lübbecke werden die Abstiegssorgen größer: Der Verein unterlag am Sonntagnachmittag beim HSV Hamburg mit 24:32 (13:15). Damit stecken die Ostwestfalen weiter im Tabellenkeller fest. Der nächste Gegner ist am kommenden Donnerstag Spitzenreiter Magdeburg (19:05 Uhr).

Das Spiel zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem Bergischen HC war über weiter Strecken sehr ausgeglichen. Immer wieder wechselte die Führung - mit dem schlechteren Ende für den BHC. Der Bergische HC verlor mit 22:24 (11:13). Für den BHC geht es am Samstag gegen GWD Minden weiter (18:30 Uhr).

Lemgo Lippe schlägt HBW

Lemgo Lippe feierte dagegen als einziges NRW-Team einen Sieg und beendete seine Serie aus sieben sieglosen Spielen. Der TBV schlug Balingen-Weilstetten mit 32:29 (18:16) und festigt damit seine Position im Tabellenmittelfeld. Für den TBV geht es am kommenden Donnerstag gegen die Rhein-Neckar Löwen weiter (19:05 Uhr).

Team S P
1. SC Magdeburg 34 64:4
2. THW Kiel 34 58:10
3. Füchse Berlin 34 53:15
4. SG Flensburg-H. 34 50:18
5. FA Göppingen 34 38:30
  ...    
16. GWD Minden 34 18:50
17. HBW Balingen-W. 34 16:52
18. TuS N-Lübbecke 34 14:54