Auftaktsiege für TBV Lemgo und Bergischen HC

Start der Handball-Bundesliga: Bergischer HC schlägt Magdeburg Sportschau 02.10.2020 01:32 Min. Verfügbar bis 02.10.2021 Das Erste

Auftaktsiege für TBV Lemgo und Bergischen HC

Der TBV Lemgo ist nach fast siebenmonatiger Corona-Zwangspause mit einem Sieg in die neue Handballsaison gestartet. Der Bergische HC überraschte in Magdeburg. Minden verlor zum Auftakt.

Ein nicht unbedingt erwarteter Auswärtscoup gelang dem Bergischen HC mit dem 31:27-Sieg beim SC Magdeburg. Zur Pause lagen die Gäste noch mit 14:16 zurück, übernahmen dann aber in der 42. Minute dank des Treffers von Max Darj zum 21:20 die Führung.

Beim 23:23 kam der SC zwar nochmal in den Genuss des Ausgleichs, aber das war gleichzeitig auch das letzte Mal, dass die Magdeburger an einem gelungenen Saisonstart schnuppern durften. Der blieb letztlich dem BHC vorbehalten.

SC Magdeburg - Bergischer HC 27:31

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 1. Spieltag 2020/2021

Donnerstag, 01.10.2020 | 19.00 Uhr

Wappen SC Magdeburg

SC Magdeburg

Green, Thulin – Magnusson (1), Steinert (4), Bezjak, G. T. Kristjansson (1), O´Sullivan (2), Chrapkowski, M. Damgaard (9) – Hornke (1/1), Pettersson (4), Mertens, Musche (2) – Gullerud (1), Musa (1), Preuss (1)

27
Wappen Bergischer HC

Bergischer HC

Mrkva, Rudeck – Majdzinski (1), D. Schmidt (4), Arnesson, Babak (5), Szücs (1), Gutbrod (7), Stutzke (2) – Fraatz, A. Gunnarsson (2/2), Boomhouwer, Damm (1) – Bergner, Darj (7), Nikolaisen (1)

31

Fakten und Zahlen zum Spiel

SC Magdeburg Bergischer HC
Siebenmeter 1 Würfe, 1 Treffer 2 Würfe, 2 Treffer
Strafminuten 4 Min. 14 Min.

Zuschauer:

  • 1.894

Schiedsrichter:

  • Loppaschewski (Berlin), Blümel (Berlin)

Stand der Statistik: Donnerstag, 01.10.2020, 20:51 Uhr

Vor 1.894 Zuschauern war Darj mit sieben Toren bester Werfer für die Gäste, die ihren ersten Bundesligasieg in Magdeburg ausgelassen bejubelten. "Das ist ein historischer Tag für uns", sagte BHC-Trainer Sebastian Hinze.

Mindener gehen trotz Leistungssteigerung leer aus

Dagegen musste GWD Minden bei der TSV Hannover-Burgdorf auf Zählbares zum Start verzichten. Die Mindener wechselten die Seiten zwar mit einem Fünf-Tore-Rückstand, kämpften sich in Durchgang zwei aber zurück ins Spiel.

TSV Hannover-Burgdorf - GWD Minden 26:25

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 1. Spieltag 2020/2021

Donnerstag, 01.10.2020 | 19.00 Uhr

Wappen TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf

Ebner, Lesjak – Cehte, Donker, Martinovic (7), Jönsson (3), Mävers, Böhm (5), Feise, Hanne, Kuzmanovski – J. Hansen (6/4), Krone, Büchner (2) – Brozovic (2), Pevnov (1)

26
Wappen GWD Minden

GWD Minden

Lichtlein, Semisch – Rambo (9), Knorr (8/2), Padschywalau (1), Strakeljahn (1), Pehlivan (2), Pusica – Gulliksen, Staar (1), Korte (2), Ritterbach – Meister, Richtzenhain, Thiele (1)

25

Fakten und Zahlen zum Spiel

TSV Hannover-Burgdorf GWD Minden
Siebenmeter 4 Würfe, 4 Treffer 3 Würfe, 2 Treffer
Strafminuten 2 Min. 8 Min.

Zuschauer:

  • 1.209

Schiedsrichter:

  • Zupanovic (Berlin), Thöne (Berlin)

Stand der Statistik: Donnerstag, 01.10.2020, 20:55 Uhr

Weiter als bis auf ein Tor konnten sie die Distanz allerdings nicht verkürzen und mussten den Niedersachsen beide Punkte überlassen. Diese gewannen ihr Heimspiel hauchdünn mit 26:25 (16:11). Erfolgreichster Schütze bei Minden war Christoffer Rambo (9 Tore).

TBV Lemgo gewinnt gegen Coburg

Im Duell mit dem HSC Coburg behielt das Team von Trainer Florian Kehrmann mit 33:26 (14:13) die Oberhand. Nach lange ausgeglichenem Spielverlauf setzten sich die Hausherren in den letzten zehn Minuten der Partie doch noch deutlich ab.

TBV Lemgo Lippe - HSC Coburg 33:26

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 1. Spieltag 2020/2021

Donnerstag, 01.10.2020 | 19.00 Uhr

Wappen TBV Lemgo Lippe

TBV Lemgo Lippe

Johannesson (1), van den Beucken – Cederholm (1), Guardiola Villaplana (5), Baijens (3), Hangstein, Suton (4), Carlsbogard (1), Geis, J. Lemke – Schagen (4), Zerbe (3/1), Elisson (8/1), Reimann – Guardiola (2), Reitemann (1)

33
Wappen HSC 2000 Coburg

HSC 2000 Coburg

Kulhanek, Poltrum – Knauer (4), Zetterman, Norouzi Nezhad (5), Varvne (4), D. Nenadic (2), Neuhold (1), Schröder (1) – Billek (4/2), Schikora, Sproß (1) – Kurch (1), Zeman (3)

26

Fakten und Zahlen zum Spiel

TBV Lemgo Lippe HSC 2000 Coburg
Siebenmeter 4 Würfe, 2 Treffer 3 Würfe, 2 Treffer
Strafminuten 6 Min. 6 Min.

Zuschauer:

  • 1.000

Schiedsrichter:

  • C. vom Dorff (Kaarst), F. vom Dorff (Kaarst)

Stand der Statistik: Donnerstag, 01.10.2020, 21:01 Uhr

Islands Nationalspieler Bjarki Elisson war mit acht Treffern stärkster Akteur beim Sieger.

Sagosen und Co. - die Top-Stars der HBL Sportschau 01.10.2020 01:03 Min. Verfügbar bis 01.10.2021 Das Erste

Stand: 01.10.2020, 21:09