HSG Blomberg-Lippe - "SC Freiburg des Handballs"

 HSG Blomberg-Lippe: Birkner mit Spielerinnen

HSG Blomberg-Lippe - "SC Freiburg des Handballs"

Von Jens Mickler

  • HSG Blomberg-Lippe empfängt Thüringer HC in der Handball-Bundesliga
  • Trainer Birkner spricht von überragendem Saisonstart
  • Europacup-Qualifikation als Zielsetzung

12:0 Punkte, Tabellenplatz 2 in der Handball-Bundesliga: Bei der HSG Blomberg-Lippe müssen sie sich manchmal die Augen reiben, wenn sie auf die Tabelle schauen. Die Mannschaft von Trainer Steffen Birkner hat einen ganz starken Saisonstart hingelegt, den besten der Vereinsgeschichte, der am Mittwoch (13.11.2019, 19.30 Uhr) mit einem Heimsieg gegen den Thüringer HC veredelt werden soll. "Wir wollen das Spiel so lange wie möglich eng halten, um eine Sensation zu schaffen gegen einen sehr starken Gegner, der gespickt ist mit Nationalspielerinnen", sagt Birkner zu WDR.de.

Platzierung und Flow nutzen

Trotz der Tabellenkonstallation sieht Birkner den Rangvierten aus Thüringen als klaren Favoriten im Heimspiel. Dennoch will der Trainer die Platzierung und den Flow nutzen, um die Konkurrenten in die Bredouille zu bringen: "Es wäre vermessen zu sagen, dass wir um den Titel mitspielen können. Das sind wir nicht. Wir sind ein Verein, ähnlich wie der SC Freiburg im Fußball, der die Großen ärgern kann."

HSG-Trainer Steffen Birkner: "Wir können die Großen ärgern"

Sport 13.11.2019 05:53 Min. Verfügbar bis 13.11.2020 WDR

Download

Harte Trainingsarbeit als Erfolgsgrund

Den guten Start führt Birkner unter anderem auf die Saisonpremiere zurück. Ausschlaggebend sei der Sieg in Metzingen am ersten Spieltag gewesen. Seitdem schwimme seine Mannschaft auf der Erfolgswelle, so der Coach. Es folgten Heimsiege gegen FA Göppingen, Bayer Leverkusen und VfL Oldenburg sowie Auswärterfolge bei den Wildungen Vipers und Mainz 05. Auch die harte Trainingsarbeit habe zu der Siegesserie beigetragen. In gewisser Weise sei auch die Pokalniederlage gegen den Thüringer HC Anfang November wichtig gewesen. "Sie hat uns gezeigt, an welchen Punkten wir arbeiten müssen. Das haben wir getan", so der Trainer.

 HSG Blomberg-Lippe: Spielszene im Heimspiel gegen Oldenburg

Kamila Kordovská im Spiel gegen den VfL Oldenburg

Mittelfristiges Ziel der HSG ist es, den Abstand zu den Top-Klubs der Liga zu verringern, auch wenn diese ganz andere finanzielle Möglichkeiten haben. Von der Philosophie des Klubs will man deshalb aber nicht abrücken. Junge Spielerinnen ausbilden und in die Bundesliga bringen - das steht ganz oben auf der HSG-Agenda. Auf Dauer will der Klub aus dem Lipperland aber schon um die Europacup-Plätze mitspielen und einen Platz unter den besten Vier in der Abschlusstabelle anpeilen. Wenn es dann noch gelingt, die eine oder andere Spielerin in die A-Nationalmannschaft zu bringen - umso besser.

Stand: 13.11.2019, 11:21