BHC spielt im "Löwenduell" erstmals wieder vor Zuschauern

Sebastian Hinze (Mitte), Trainer des Handball-Bundesligisten Bergischer HC, bei einer Auszeit mit sseinem Spielern.

BHC spielt im "Löwenduell" erstmals wieder vor Zuschauern

Im "Löwenduell" gegen die Rhein-Neckar Löwen am Mittwochabend (19 Uhr) darf der Bergische HC in seinem 18. Heimspiel der Saison erstmals vor Zuschauern spielen. Bis zu 1.000 Fans dürfen im Düsseldorfer ISS Dome dabei sein.

"Es ist total schön, endlich wieder vor Publikum zu spielen", sagte BHC-Trainer Sebastian Hinze. "Wir hoffen, dass uns das hilft. Wenn wir gut ins Spiel kommen, ist die Wirkung natürlich positiv". Nach der deutlichen 23:31-Niederlage beim TBV Lemgo Lippe benötigt der BHC eine klare Leistungssteigerung, um gegen den Tabellenvierten zu bestehen.

Hinze: "Müssen ans absolute Limit gehen"

"Um in der aktuellen Situation Erfolgserlebnisse zu sammeln, müssen wir immer ans absolute Limit gehen. Das ist nicht einfach für die Jungs", so Hinze vor dem Duell mit seinem zukünftigen Arbeitgeber, zu dem Hinze in der übernächsten Saison wechseln wird.

Die sechs Tage Pause nach der Lemgo-Niederlage haben dem Team laut Hinze aber gut getan: "Da hatten wir endlich mal wieder eine richtige Einheit, in der wir an unserem System arbeiten und uns einfach mal um uns kümmern konnten, ohne uns taktisch schon auf den nächsten Gegner konzentrieren zu müssen."

Darj und Gutbrod wieder fit

Die Rhein-Neckar Löwen reisen mit dem Schwung eines 31:22-Sieges gegen die MT Melsungen an, von den sechs Liga-Partien zuvor konnten sie allerdings keine einzige gewinnen. "Wir brauchen unser Abwehr-Gegenstoß-Paket und müssen Ballverluste unbedingt vermeiden. Die werden gnadenlos bestraft", warnt Hinze. "Im Angriff brauchen wir also einen guten Plan, viel Bewegung und eine gute Beinarbeit."

Hinze kann am Mittwoch wieder mit Max Darj (nach Platzwunde) und Kapitän Fabian Gutbrod (nach Rückenproblemen) planen. Somit fehlt neben den langzeitverletzten Maciej Majdzinski und Yannick Fraatz voraussichtlich nur Arnor Gunnarsson (Muskelverletzung).

Stand: 15.06.2021, 18:32