BHC-Trainer Sebastian Hinze

"Mega glücklich": Bergischer HC beendet die Sieglos-Serie

Stand: 28.12.2021, 17:11 Uhr

Im letzten Spiel des Jahres hat der Bergische HC in der Handball-Bundesliga doch noch einen Erfolg gefeiert. Der Sieg gegen den HSV Hamburg war der erste Erfolg nach zehn sieglosen Spielen in Folge.

Lange hat es gedauert: Fast genau zwei Monate musste der Bergische HC auf einen Sieg in der Handball-Bundesliga warten. Am Montag war es endlich soweit. Der 27:26-Erfolg (12:15) beim HSV Hamburg war der erste Sieg des BHC seit dem 30. Oktober. Dazwischen lagen satte zehn Pflichtspiele ohne Erfolg.

"Wir sind mega glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben", sagte BHC-Trainer Sebastian Hinze. Durch den Sieg verschafften sich die Bergischen etwas Luft im Abstiegskampf und überwintern mit 13:23 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt vier Zähler.

Glücklicher Sieg für den BHC

Aber nicht nur Hinze war am Montag glücklich. Auch der Sieg selbst war es: "Hamburg war eine Dreiviertelstunde die bessere Mannschaft. Das ist uns auch ein paar Mal passiert in den vergangenen zwei Monaten", sagte Hinze.

Tatsächlich sah bis zur 42. Minute nach einem sicheren Sieg des HSV aus, die Hamburger führten mit vier Toren. Doch dann starteten die Bergischen einen 8:1-Lauf und drehten so das Spiel. "Wir haben besser gedeckt, hatten mehr Paraden. Und David Schmidt hat uns ein paar einfache Tore gegebenen", analysierte Hinze.

Entschieden war das Spiel jedoch nicht, denn die Hausherren kamen wieder heran. Alexander Weck brachte die Bergischen schließlich mit 27:26 in Führung. In der Verteidigung war es dann Csaba Szücs, der einen Hamburger Kempa-Trick vereitelte und den Sieg rettete.

Leistungssteigerung schon im Lemgo

Dass der BHC drauf und dran war, seine Sieglos-Serie zu beenden hatte sich bereits im vorherigen Spiel beim TBV Lemgo Lippe angedeutet, als man sich ein 27:27 erkämpft hatte und eine deutliche Leistungssteigerung zeigte. "Wir haben wieder den BHC auf der Platte gesehen, den wir uns wünschen", meinte Hinze nach der Partie in Lemgo. Dort hatte sich der BHC auch von zwischenzeitlichen Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen lassen.

Somit gehen die Bergischen trotz des bisher schlechten Saisonverlaufs mit einem guten Gefühl in die knapp anderthalb Monate dauernde EM-Pause. Der nächste Gegner in der Bundesliga ist dann am 9. Februar 2022 (18.30 Uhr) Frisch Auf Göppingen.

Quelle: lt