Dank Tesche - VfL Bochum schafft Sprung an die Spitze

Simon Zoller (L) jubelt mit Doppeltorschütze Robert Tesche

Dank Tesche - VfL Bochum schafft Sprung an die Spitze

Von Jakob Halbfas

Der VfL Bochum hat gegen den 1. FC Nürnberg 3:1 gewonnen und den fünften Heimsieg in Serie eingefahren. Mann des Spiels wurde Routinier Robert Tesche, der das Spiel mit einem Doppelpack in der zweiten Halbzeit entschied.

Der VfL übernahm zu Beginn die Spielkontrolle und hatte das Geschehen in der Anfangsphase größtenteils im Griff. Die Mannschaft von Thomas Reis kombinierte sich oftmals bis zum gegnerischen Strafraum, schaffte es dann aber nicht, sich gefährliche Torchancen herauszuarbeiten.

Gerrit Holtmann hatte nach 21 Minuten die erste Chance des Spiels. Der Ex-Mainzer zog über die rechte Außenbahn in Richtung Nürnberg-Schlussmann Christian Mathenia und schloss aus zwölf Metern Torentfernung ab, der Ball verpasste nur um wenige Zentimeter den linken Pfosten.

Nürnberg trifft – VfL mit der schnellen Antwort

Nach einer knappen halben Stunde gingen die Gäste aus Nürnberg etwas überraschend mit 1:0 in Führung (29.). Nach einem Konter über drei Stationen wurde Manuel Schäffler von Robin Hack in Szene gesetzt, der Schuss aus sieben Metern wurde noch von VfL-Verteidiger Armel Bella-Kotchap unhaltbar abgefälscht. Bochum ließ sich von dem Gegentreffer in der Folge nicht verunsichern und glich durch Robert Zulj, der nach Vorarbeit von Gamboa aus kurzer Distanz per Volley vollstreckte, nur zwei Minuten später aus (31.).  Auch bis zum Seitenwechsel agierte der VfL Bochum spielbestimmend, ohne erneut große Torgefahr auszustrahlen.

Tesche entscheidet mit Doppelpack das Spiel

In der zweiten Halbzeit verlor Bochum zunehmend die Spielkontrolle, Nürnberg bekam immer mehr Zugriff und spielte sich in der 65. Minute die erste Chance des zweiten Durchgangs heraus und die hatte es in sich: Die Gäste spielten einen Konter nahezu perfekt zu Ende, Schäffler wurde von Hack und Tom Krauß vor VfL-Keeper Manuel Riemann freigespielt und schoss den Ball freistehend über das Tor.

Nürnberg übte weiter Druck auf den Gastgeber aus, der dann aus heiterem Himmel durch ein Traumtor von Routinier Robert Tesche mit 2:1 in Führung ging (73.). Danilo Soares legte den Ball auf halblinker Position auf Tesche zurück, der den Ball in den rechten Winkel hämmerte. Bochum schaffte es in der Folge die Gäste vom eigenen Strafraum fern zu halten, bis erneut Robert Tesche zuschlug und das Spiel für den VfL Bochum entschied. Nach einer Freistoßflanke von Zulj köpfte der 33-Jährige den Ball am langen Pfosten in die Maschen (83.).

"Auf dem Weg in die erste Liga": Bochum schlägt Nürnberg

Sportschau 16.01.2021 00:47 Min. Verfügbar bis 16.01.2022 ARD


VfL vorerst an der Tabellenspitze

Der VfL feierte ganz im Stile einer Spitzenmannschaft in einem Spiel, in dem man in der zweiten Halbzeit nicht die bessere Mannschaft war, den fünften Heimsieg in Folge und setzt sich bis mindestens Montagabend an die Tabellenspitze.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 16. Spieltag 2020/2021

Samstag, 16.01.2021 | 13.00 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Gamboa, Bella-Kotchap, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche (90.+1 Eisfeld) – Bockhorn (90. Masovic), Zulj, Holtmann (80. Pantovic) – Zoller (87. Ganvoula)

3
Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Mathenia – Valentini, Mühl, Sörensen, Handwerker – Geis, Krauß (80. Zrelak) – Singh (67. Schleusener), Nürnberger (87. H. Behrens) – Hack (87. Dovedan), Schäffler

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Schäffler (29.)
  • 1:1 Zulj (31.)
  • 2:1 Tesche (73.)
  • 3:1 Tesche (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gamboa (6 )
  • gelbe Karte Geis (4 )
  • gelbe Karte Zulj (2 )

Schiedsrichter:

  • Guido Winkmann (Kerken)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Donnerstag, 21.01.2021, 02:13 Uhr

Stand: 16.01.2021, 16:29