Richtungsweisendes Spiel für Bochum in Nürnberg

Anthony Losilla (v.) mit seinem Trainer Thomas Reis (r.) vom VfL Bochum

Richtungsweisendes Spiel für Bochum in Nürnberg

  • Bochum spielt Samstag (13 Uhr) in Nürnberg
  • Bilanz seit dem Re-Start: drei Spiele, sieben Punkte
  • Richtungsweisendes Spiel für den VfL

Kein Team ist seit dem Re-Start der 2. Bundesliga erfolgreicher als der VfL Bochum. Die Bilanz bisher: sieben Punkte in drei Spielen, zuletzt gewann der VfL 2:1 gegen Holstein Kiel. Gegen den 1. FC Nürnberg können die Bochumer am Samstag (30.05.2020, 13 Uhr) ihre Serie ausbauen und einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

Reis: "Immer noch eine gefährliche Situation"

"Wir haben nach der Corona-Pause gut gepunktet, das war sehr wichtig. Aber ich finde, das ist immer noch eine gefährliche Situation für uns", sagte Cheftrainer Thomas Reis vor dem Spiel. Denn mittlerweile hat der VfL zwar sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, trotzdem ist der Klassenerhalt bei sechs ausstehenden Spielen noch nicht gesichert.

Mit einem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg könnten die Bochumer allerdings einen großen Schritt in diese Richtung machen, denn es geht gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf. Die Nürnberger stehen auf dem 15. Tabellenplatz, nur zwei Punkte trennen den Club vom Relegationsrang 16.

Nürnberg seit Re-Start ohne Glück

"Wir haben eine riesen Gelegenheit, einen weiteren Gegner auf Abstand zu halten", erklärte Reis. Er warnte aber zugleich vor Nürnberg: "Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen. Ihre letzten Spiele waren gut, sie konnten sich nur nicht dafür belohnen." Seit dem Re-Start konnten die Nürnberger noch kein Spiel gewinnen.

Bochums Losilla: "Wir glauben an uns!"

Sportschau 27.05.2020 00:35 Min. Verfügbar bis 27.05.2021 ARD

Neben den Langzeitverletzten fällt Mittelfeldspieler Sebastian Maier wahrscheinlich aus. Er hat Probleme im Adduktorenbereich. Auch Cristian Gamboa fehlt dem VfL (Gelbsperre). Für ihn könnten Stefano Celozzi, Jordi Osei-Tutu oder Armel Bella-Kotchap spielen. Und es könnte noch weitere Wechsel geben. "Drei Spiele in kurzer Zeit sind kräftezehrend", erklärte Trainer Reis.

tik | Stand: 29.05.2020, 17:50