VfL Bochum und Co-Trainer Barth trennen sich

Bochums Co-Trainer Barth verlässt Verein

VfL Bochum und Co-Trainer Barth trennen sich

  • Co-Trainer Oliver Barth verlässt Klub sofort
  • Eigentlich Vertrag bis Saisonende
  • Nachfolger: Heiko Butscher

Der VfL Bochum und Co-Trainer Oliver Barth gehen getrennte Wege. Barth verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung. Das hat Bochum am Samstag (04.01.2020) bekannt gegeben.

Vertrag bis zum Saisonende

Eigentlich lief der Vertrag von Barth noch bis zum Saisonende. Der Vertrag sei vorzeitig aufgelöst worden, damit der 40-Jährige Zeit hat, sich neu zu orientieren, so der Verein.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Barth war erst im vergangenen Sommer auf Wunsch von Ex-Cheftrainer Robin Dutt zu Bochum gekommen. Er sollte Heiko Butscher unterstützten, der zeitgleich seine Ausbildung zum Fußballtrainer gemacht hat.

"Team möglichst kompakt halten"

Jetzt stehe Butscher kurz vor dem Ende seiner Ausbildung und könne das Team fast uneingeschränkt unterstützen, begründet der Verein die Entscheidung. Ein weiterer Grund für die vorzeitige Trennung ist laut Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz, "das Team für die Rückrunde möglichst kompakt zu halten."

Dank vom Geschäftsführer

Schindzielorz dankte Oliver Barth: "Wir sind Oliver Barth sehr dankbar, dass er sich für die kurzfristige Aufgabe beim VfL zur Verfügung gestellt hat und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Er ist jederzeit an der Castroper Straße herzlich willkommen."

Stand: 04.01.2020, 17:08