Paderborn verliert in Unterzahl

Schiedsrichter Franz Boskop zeigt Paderborns Jamilu Collins (Mitte, kniend) die Gelb-Rote Karte

Paderborn verliert in Unterzahl

Der SC Paderborn hat die Zweitliga-Tabellenführung am achten Spieltag nicht behaupten können. Gegen Holstein Kiel kassierten die Ostwestfalen eine Heimniederlage.

Die Partie vor 6.656 Zuschauern in Paderborn endete am Samstagnachmittag 1:2 (1:0).

Das Spiel begann abwechslungsreich mit guten Torchancen: Zuerst schoss Paderborns Julian Justvan aus guter Position knapp über das Gäste-Tor (4. Minute); auf der Gegenseite blockte SCP-Verteidiger Uwe Hünemeier in höchster Not einen Schuss von Kiels Jann-Fiete Arp (6.).

Ab der 27. Minute mussten die Paderborner in Unterzahl spielen: SCP-Flügelspieler Jamilu Collins, der schon zuvor eine Gelbe Karte gesehen hatte, leistete sich eine Schwalbe im gegnerischen Strafraum. Schiedsrichter Franz Bokop zeigte Collins daraufhin die Gelb-Rote Karte.

Paderborn trifft in Unterzahl

Doch davon ließen sich die Gastgeber nicht aus dem Konzept bringen: Paderborn stand gut in der Defensive, lauerte aber auch auf seine Chance - und bekam sie in der 42. Minute: Kiels Mittelfeldroutinier Fin Bartels leistete sich im Mittelfeld einen Fehlpass, der in den Füßen von SCP-Stürmer Sven Michel landete. Unbedrängt von zwei Verteidigern zog Michel aus 20 Metern ab, der Ball schlug rechts halbhoch im Kieler Netz ein.

Bei den Kielern war zuletzt nach dem schwachen Saisonstart Ole Werner als Trainer zurückgetreten, die Mannschaft wird seitdem interimsmäßig vom bisherigen Co-Trainer Dirk Bremser betreut. Und Bremser fand in der Halbzeitpause anscheinend die richtigen Worte. Denn anschließend präsentierte sich Holstein verbessert: Kiel belagerte in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit das Paderborner Tor und erzwang den Ausgleichstreffer: Einen Schuss von Finn Porath aus etwa 15 Metern fälschte der eingewechselte Paderborner Jannis Heuer unhaltbar ins eigene Tor ab.

Kiel gewinnt in Überzahl: Die Audio-Highlights

Sportschau 25.09.2021 03:39 Min. Verfügbar bis 25.09.2022 ARD Von Luise Kropff


In der Folge entwickelte sich eine unterhaltsame Partie, in der auch der dezimierte SCP gefährlich blieb. So scheiterte Felix Platte in der 56. Minute mit einem Flachschuss.

Mees gelingt das Kieler Siegtor

Das entscheidende Tor gelang aber den überzeugenden Kielern: Nach einer Ecke kam Joshua Mees zum Schuss - Paderborns Torwart Jannik Huth sah den Ball zu spät und konnte den Treffer nicht mehr verhindern (78.).

Paderborn bemühte sich in der Schlussphase, konnte die Gäste-Führung aber nicht mehr gefährden. Am Ende stand die zweite Paderborner Heimniederlage der Zweitliga-Saison. Dadurch rutschte das Team von Trainer Lukas Kwasniok auf Tabellenrang vier ab.

Das nächste Spiel für den SCP steht am Samstag, 2. Oktober, um 13.30 Uhr an. Dann gastieren die Ostwestfalen bei Fortuna Düsseldorf.

Stand: 25.09.2021, 15:27