Der S04-Trainer Michael Büskens (M) feiert mit Matthias Kreutzer (r) und Co-Trainer Peter Hermann den Meistertitel der 2. Liga nach dem letzten Saisonspiel gegen Nürnberg.

Nach Aufstieg: Halbes Dutzend verlässt Schalke 04

Stand: 17.05.2022, 16:01 Uhr

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga am Dienstag fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet.

Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit Torhüter Martin Fraisl und Marc Rzatkowski wurden nicht verlängert.

Bei Jaroslaw Michailow (Zenit St. Petersburg) und Andreas Vindheim (Sparta Prag) enden Leihverträge. "Das sind keine einfachen Entscheidungen, insbesondere nach so einem erfolgreichen Jahr und dem Aufstieg mit der Zweitliga-Meisterschaft", wird Sportdirektor Rouven Schröder in einem Vereinsstatement zitiert.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Hermann kehrt zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) zurück. Dort wird er wieder als Co-Trainer der U20-Nationalmannschaft im Einsatz sein. "Peter ist in der Phase zu uns gestoßen, die im Rückblick ganz zentral für den erfolgreichen Verlauf des Saisonendspurts war. Mit seiner ruhigen Art und seinem großen Erfahrungsschatz war er eine große Bereicherung für unser Trainer-Team", sagte Sportdirektor Rouven Schröder.

Eindrücke von der Aufstiegsfeier des FC Schalke 04

Sportschau 16.05.2022 01:19 Min. Verfügbar bis 16.05.2023 Das Erste

Quelle: sid/dpa