2. Liga - Paderborn verliert Tor-Spektakel gegen den HSV

Klaus Gjasula spielt einen Pass

2. Liga - Paderborn verliert Tor-Spektakel gegen den HSV

3:4 gegen den Hamburger SV: Der SC Paderborn steht trotz einer starken kämpferischen Leistung weiter ohne Punkte da.

300 Zuschauer waren in der Benteler-Arena zugelassen, allerdings nicht nur wegen des Coronavirus, sondern vordergründig aus Lärmschutzgründen. Sie sahen von Beginn an ein temporeiches Duell, in dem der HSV schnell mit 2:0 vorne lag. Nach der frühen Führung durch den platzierten Flachschuss von Manuel Wintzheimer legte Simon Terodde per Kopf nach.

Debütant Führich glänzt mit Doppelpack

Doch plötzlich kippte die gesamte Partie: Innerhalb von nur vier Minuten holte der bärenstarke Debütant Chris Führich zunächst einen Elfmeter raus und schnürte im Anschluss einen sehenswerten Doppelpack.

Baumgart: "In den entscheidenden Momenten Fehler gemacht "

Sportschau 28.09.2020 00:48 Min. Verfügbar bis 28.09.2021 ARD

Im zweiten Durchgang meldeten sich die Gäste allerdings zurück und glichen durch Terodde aus. Für den Neuzugang vom 1. FC Köln war es der zweite Doppelpack binnen einer Woche. Mit nun 122 Treffern ist er der erfolgreichste Schütze im eingleisigen Unterhaus. 

In der Schlussphase drängten die Norddeutschen auf den Siegtreffer und wurden für ihr nun großes Engagement noch belohnt. Der eingewechselte Aaron Hunt sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter für den Schlusspunkt.

17 Ligaspiele ohne Sieg

Der SCP setzt trotz ansprechender Leistung seine dunkle Serie von nun saisonübergreifend 17 Ligapartien ohne Sieg fort. In der Tabelle steht Paderborn nach zwei Spielen auf Relegationsrang 16.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 2. Spieltag 2020/2021

Montag, 28.09.2020 | 20.30 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Ananou (88. Evans), Correia, Schonlau, Okoroji – Justvan (73. Schallenberg), Vasiliadis (88. Hünemeier), Ingelsson – Führich (73. Pröger), Srbeny, Antwi-Adjej

3
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Heuer Fernandes – Gyamerah, Ambrosius, Heyer, Leibold – Onana (89. Hinterseer), Gjasula (65. Hunt) – Dudziak (83. Jatta) – Narey, Terodde (89. David), Wintzheimer (83. G. Jung)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Wintzheimer (14.)
  • 0:2 Terodde (24.)
  • 1:2 Srbeny (34./Foulelfmeter)
  • 2:2 Führich (36.)
  • 3:2 Führich (38.)
  • 3:3 Terodde (56.)
  • 3:4 Hunt (82./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Gyamerah (1 )
  • gelbe Karte Terodde (1 )
  • gelbe Karte Führich (1 )
  • gelbe Karte Hunt (1 )
  • gelbe Karte Hünemeier (1 )

Zuschauer:

  • 300

Schiedsrichter:

  • Guido Winkmann (Kerken)

Vorkommnisse:

  • Physiotherapeut Liebeck (Paderborn) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (63.).

Stand der Statistik: Freitag, 02.10.2020, 18:59 Uhr

Stand: 28.09.2020, 22:28