Bielefeld beeindruckt mit klarem Sieg in Regensburg

Bielefelds Fabian Klos bejubelt seinen siebten Saisontreffer zur 1:0-Führung der Arminia in Regensburg.

Bielefeld beeindruckt mit klarem Sieg in Regensburg

  • Bielefeld gewinnt in Regensburg 3:0 (2:0)
  • Tore durch Klos, Voglsammer und Brunner
  • Amos Pieper mit Pflichtspieldebüt für den DSC

Mit einer beeindruckend abgeklärten Leistung ist Arminia Bielefeld am Freitag (08.02.2019) ein deutlicher 3:0 (2:0)-Auswärtssieg bei Jahn Regensburg gelungen. Die Ostwestfalen feierten damit den dritten "Dreier" in Folge.

In der ersten Hälfte waren gerade sechs Minuten gespielt, da gelang Fabian Klos nach einer Flanke von Cédric Brunner von der rechten Seite per Kopfball die frühe Gästeführung. Das Tor spielte dem DSC in die Karten: Aus einer geordneten Defensive heraus lauerten die Ostwetsfalen nun auf Konter.

Die Arminen-Abwehr mit der Innenverteidigung um Brian Behrendt und Stephan Salger, der für den angeschlagenen Kapitän Julian Börner in die Startelf gerutscht war, ließ kaum gefährliche Aktionen der Gastgeber zu.

Uwe Neuhaus: "Mannschaft hat richtigen Mut und Mumm"

Sportschau 08.02.2019 01:18 Min. Verfügbar bis 08.02.2020 ARD

Fragwürdige Elfmeterentscheidung

Nach einer Ecke für Bielefeld hielt Asger Sörensen seine Hände beim Sprung zum Kopfball auf der Schulter von Arminias Stürmer Klos, der bereitwillig zu Boden sank. Zum Entsetzen der Regensburger pfiff Schiedsricher Johann Pfeifer Elfmeter - zumindest eine fragwürdige Entscheidung.

Andreas Voglsammer war es egal. Mit etwas Glück - Jahn-Keeper Philipp Pentke war mit den Fingerspitzen am Ball - versenkte er den Ball zum zweiten Bielefelder Treffer im Netz (25.). Bis zur Pause hielten die Gäste den SSV weg vom eigenen Tor und hatten durch einen Salger-Kopfball sogar die Chance zum dritten Treffer.

Pieper feiert nach der Pause DSC-Debüt

Nach der Pause kam der junge Amos Pieper für Brian Behrendt und damit zu seinem Pflichtspieldebüt für den DSC. Die Arminen spielten weiterhin abgeklärt, konsequent und kompromisslos.

Sechs Minuten nach dem Wechsel war die Partie entschieden: Die Regensburger Defensive sah nicht gut aus, als zunächst Reinhold Yabo und dann Fabian Klos unbedrängt im Strafraum des SSV spielen durften. Nutznießen war Brunner, der Klos' Anspiel zum dritten Bielefelder Tor aus dem Lauf verwandelte.

Doch der Jahn steckte nicht auf. Die Hausherren erspielten sich nun einige Chancen, doch entweder scheiterten die Oberpfälzer an ihrem eigenen Unvermögen oder DSC-Keeper Stefan Ortega war zur Stelle. Der Erfolg der Arminen geriet nicht mehr in Gefahr.

Vierte Sieg im fünften Spiel unter Neuhaus

Für Bielefeld war es der vierte Sieg im fünften Spiel unter Trainer Uwe Nauhaus. Als nächstes steht das Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg auf dem Programm (Sonntag, 17.02.2019, 13.30 Uhr).

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2018/2019

Freitag, 08.02.2019 | 18.30 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Pentke – Saller (78. Stolze), Sorensen, Correia, Föhrenbach (66. Nietfeld) – Geipl, Thalhammer – George (56. Vrenezi), Adamjan – Grüttner, Al Ghaddioui

0
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Behrendt (46. Pieper), Salger, Hartherz – Prietl, Yabo (76. Weihrauch), Seufert – Edmundsson (90.+1 Clauss), Klos, Voglsammer

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Klos (6.)
  • 0:2 Voglsammer (25./Foulelfmeter)
  • 0:3 Brunner (50.)

Strafen:

  • gelbe Karte Behrendt (2 )
  • gelbe Karte Saller (5 )

Zuschauer:

  • 8.693

Schiedsrichter:

  • Johann Pfeifer (Hameln)

Stand der Statistik: Freitag, 08.02.2019, 20:25 Uhr

Stand: 08.02.2019, 18:53