Fabian Klos - Arminias Konstante mit Torgarantie

Fabian Klos im Trikot von Arminia Bielefeld

Fabian Klos - Arminias Konstante mit Torgarantie

Von Dirk Burkhardt

  • Fabian Klos spielt seit 2011 in Bielefeld.
  • 60 Zweitliga-Treffer sind Rekord bei der Arminia.
  • Ein Bundesliga-Tor fehlt noch.

Torjäger in der Kreisliga, Torjäger in der Bezirksliga, Torjäger in der Oberliga, Torjäger in der Regionalliga - als er mit 23 Jahren im Sommer 2011 zu Arminia Bielefeld kam, hatte Fabian Klos bewiesen, dass er im Amateurbereich treffsicher ist.

Nun also Bielefeld. 3. Liga, Profi-Fußball. Die Arminia war gerade aus der 2. Liga abgestiegen und musste sich neu sortieren. Natürlich liebäugelten die Ostwestfalen mit dem Wiederaufstieg. Aber es lief anfangs nicht rund. "Wir haben ein Spiel nach dem anderen verloren", erinnerte sich Klos in einem Gespräch mit dem Magazin "11 Freunde".

Premieren-Treffer mit Anlauf

Fabian Klos im Trikot von Arminia Bielefeld

Jubel-Premiere: Klos (M.) macht 2011 sein erste Tor für Bielefeld.

Und der Stürmer fand sich hauptsächlich auf der Bank wieder. Aber: "Hängegelassen habe ich mit trotzdem nicht." Mit dem Wechsel auf der Trainerbank von Markus von Ahlen zu Stefan Krämer ging es für Arminia aufwärts und auch für Klos.

Am 14. Spieltag stand der Angreifer gegen die SpVgg Unterhaching seit langem mal wieder in der Startelf - und machte sein erstes Tor. Einen Abpraller brachte er aus 18 Metern links unten zum zwischenzeitlichen 1:1 im Netz unter. Am Ende gewann Arminia 2:1. Es war der Grundstein zum Klassenerhalt und für Klos' Karriere.

Abstieg - danach Torschützenkönig

Acht Jahre, fünf weitere Trainer, zwei Aufstiege und einen Abstieg später ist Fabian Klos immer noch da. Hängen gelassen hat er sich wirklich nie. Nicht, als er 2013 bei einem Zusammenprall eine schwere Kopfverletzung erlitt. Nicht, als Arminia massive finanzielle Probleme plagten. Und nicht, als Bielefeld 2014 nach einem 3:1 im Relegations-Hinspiel bei Darmstadt 98 den Klassenerhalt mit einem 2:4 nach Verlängerung im Rückspiel noch aus der Hand gab.

Klos hätte danach wechseln können, aber er blieb bei Arminia. "Wir haben etwas wieder gut zu machen", meinte er damals. Ein Jahr später kehrte Bielefeld in die 2. Liga zurück. Klos wurde mit 23 Treffern Torschützenkönig.

Tor des Monats im DFB-Pokal

Bei allem Auf und Ab in Ostwestfalen waren Klos und seine Tore die Konstante bei den Blau-Schwarzen. In sechs seiner acht Spielzeiten traf der Stürmer zweistellig. Als Bielefeld in der Saison 2014/15 bis ins Halbfinale des DFB-Pokals stürmte, lieferte Klos mit seinem 1:0 in der 1. Runde beim SV Sandhausen den Startschuss - und das Tor der Monats August in der Sportschau.

Tor 1 - Fabian Klos Sportschau 02.08.2014 00:25 Min. Verfügbar bis 30.09.2055 Das Erste

Da hatte der 1,94-Meter-Mann auf der "Alm" schon Kultstatus und die Kapitänsbinde. Mittlerweile steht er auch in den Geschichtsbüchern des DSC. Rekordtorschütze ist Klos schon seit April 2018. Sein jüngstes Tor beim 3:1 der Bielefelder gegen Aue machte ihn nun auch zu Bielefelds Zweitliga-Rekordschützen. Mit 60 Treffern überholte er 70er-Jahre-Legende Norbert Eilenfeldt.

Traum von der Bundesliga

Was Klos noch fehlt, ist ein Treffer in der Bundesliga. "Das ist natürlich ein Traum, den jeder Zweitligaspieler hat", hat er einmal gesagt. Vielleicht kann Fabian Klos ja auch diese Lücke noch füllen.

Erst einmal aber geht es mit Arminia Bielefeld in der Gegenwart weiter. Am Samstag (24.08.2019) spielt Klos mit seinem Team beim SSV Jahn Regensburg. Da hat er natürlich auch schon getroffen, erst im Februar beim 3:0-Sieg der Arminia in der Rückrunde 2018/19.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Samstag, 24.08.2019, 18 Uhr

Stand: 21.08.2019, 08:48