MSV Duisburg gelingt Befreiungsschlag

Jubelnde Spieler des MSV Duisburg.

MSV Duisburg gelingt Befreiungsschlag

  • Duisburg beendet Niederlagenserie
  • Heimerfolg gegen Darmstadt 98
  • Dienstag im Pokal gegen Paderborn

Der MSV Duisburg hat nach fünf Niederlagen in Folge wieder ein Zweitligaspiel gewonnen. Am Freitag (01.02.2019) setzte sich die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 mit 3:2 (2:0) durch und kletterte auf den 16. Platz.

Starke Duisburger Chancenverwertung

Der MSV ging gleich mit seiner ersten Torchance in Führung. In der 8. Minute traf Kevin Wolze auf Vorlage von Oliveira Souza mit einem Flachschuss aus halblinker Position zum 1:0 ins lange Eck. Nach einer Doppelchance für die stärker werdenden Lilien, die MSV-Keeper Felix Wiedwald entschärfen konnte, köpfte Duisburgs Winter-Neuzugang Havard Nielsen eine Flanke von Ahmet Engin zum 2:0 ins Tor (25.). Bis zur Pause kontrollierte der MSV die Partie.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der MSV eiskalt vor dem gegnerischen Tor. Mit der ersten Chance des zweiten Durchgangs traf Stanislav Iljutcenko nach einer weiteren Engin-Flanke zum 3:0 (59.). Keine Minute später hatte Iljutcenko auch das 4:0 auf dem Fuß, traf aber frei vor dem Damrstädter Keeper Daniel Heuer Fernandes das Tor nicht. Stattdessen kamen die Gäste in der 73. Minute zum 1:3 durch Sören Bertram. Drei Minuten vor dem Ende gelang Christoph Moritz noch der Anschlusstreffer.

"Insgesamt gesehen war es ein verdienter Sieg", sagte Lieberknecht. "Einen besonderen Dank möchte ich den Familien der Spieler aussprechen. Die haben wir diesmal bewusst mit einbezogen, um die Jungs zu motivieren und zu unterstützen."

Duisburgs Iljutcenko: "Fällt ein Riesenstein vom Herzen"

Sportschau 01.02.2019 01:44 Min. ARD

Im Pokal gegen Paderborn

Schon am kommenden Dienstag (05.02.2019) geht es bereits weiter für die Duisburger, dann steht im DFB-Pokal-Wettbewerb das Achtelfinalspiel gegen Liga-Konkurrent SC Paderborn an.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 20. Spieltag 2018/2019

Freitag, 01.02.2019 | 18.30 Uhr

Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Wiedwald – Hajri (82. Sukuta-Pasu), Bomheuer, Nauber, Seo – Schnellhardt – Engin, Oliveira Souza (61. Fröde), H. Nielsen, Wolze – Iljutcenko (78. Verhoek)

3
Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Heuer Fernandes – P. Herrmann, M. Franke, Höhn, Holland – Y. Stark (59. C. Moritz), Pálsson – Heller, Marvin Mehlem (77. Platte), Jones (54. S. Bertram) – Dursun

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Wolze (8.)
  • 2:0 H. Nielsen (25.)
  • 3:0 Iljutcenko (59.)
  • 3:1 S. Bertram (73.)
  • 3:2 C. Moritz (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte Iljutcenko (6 )
  • gelbe Karte Y. Stark (3 )
  • gelbe Karte Höhn (1 )

Zuschauer:

  • 11.213

Schiedsrichter:

  • Thorben Siewer (Drolshagen)

Stand der Statistik: Freitag, 01.02.2019, 20:24 Uhr

Stand: 01.02.2019, 20:22