Doppelter Terodde lässt Schalke jubeln

Die Schalker Spieler bejubeln ihren Treffer im Spiel gegen Holtstein Kiel

Doppelter Terodde lässt Schalke jubeln

Von Cora Lanzerath

Der FC Schalke 04 kann wieder jubeln. Der Revierklub feierte bei Holstein Kiel nicht nur seinen ersten Saisonsieg, sondern auch den ersten Auswärtserfolg nach 20 Monaten.

Die Königsblauen scheinen in der Zweiten Liga angekommen zu sein. Zumindest sammelten die Schalker am Sonntag die ersten Punkte im Fußball-Unterhaus. Am Ende stand ein 3:0 (2:0) bei Holstein Kiel zu Buche. Matchwinner war Neuzugang und Zweitliga-Tormaschine Simon Terodde.

Zweimal Ouwejan auf Terodde

Der 33-Jährige hatte bereits bei der Auftakt-Pleite gegen den Hamburger SV das einzige Tor der Schalker erzielt. In Kiel traf Terodde nun sogar doppelt. Und der Stürmer hatte es eilig: Nach nicht einmal zwei Minuten bugsierte er den Ball nach einer Freistoßflanke von Thomas Ouwejan ins Netz.

Schalke-Trainer Grammozis: "Spieler haben alles rausgehauen"

Sportschau 01.08.2021 02:21 Min. Verfügbar bis 01.08.2022 ARD Von Han-Ul Park


Knapp 20 Minuten später dann das 2:0 durch eine fast identische Kopie: Freistoßflanke Ouwejan, Tor Terodde. Ein Zwischenstand ganz nach dem Geschmack von Trainer Dimitrios Grammozis, der zudem noch einen Lattentreffer von Ouwejan zu sehen bekam.

Kiel mit mehr Chancen und Ballbesitz

In der Abwehr leisteten sich die Schalker, bei denen Blendi Idrizi den verletzten Kapitän Danny Latza im Mittelfeld ersetzte, dagegen einige Patzer. Einen hätte Kiel in der 28. Minute fast zum Anschluss genutzt. Steven Skrzybski traf per abgefälschtem Distanzschuss, doch Fabian Reese hatte zuvor im Abseits gestanden.

Es war nicht die einzige Szene, die zeigte, dass sich die Störche vor den favorisierten Gästen nicht verstecken müssen. Neun zu fünf Torschüsse und 60 Prozent Ballbesitz verzeichnete Kiel in den ersten 45 Minuten - doch Schalke hat eben Terodde.

Kieler Dauerfeuer nach der Pause

Die Grammozis-Elf kam wesentlich aktiver aus der Kabine - der Schwung flaute jedoch schnell wieder ab. Was folgte war ein 15-minütiges Kieler Dauerfeuer. Die Versuche von Skrzybski und Patrick Erras wurden jeweils geblockt, beim Kopfball von Alexander Mühling war Schalke-Keeper Michael Langer zur Stelle.

Doch die Gelsenkirchener zeigten sich heute im Angriff gnadenlos effektiv. Holstein-Verteidiger Hauke Wahl vertändelte den Ball rechts am eigenen Sechzehner, was Marius Bülter nach 67 Minuten zum vorentscheidenden 3:0 nutzte. Damit war der Wille bei den Gastgebern gebrochen.

Dass das Ergebnis letztlich nicht sogar noch deutlicher ausfiel, verdankte Kiel dem fehlenden Mut von Schalkes Mehmet Aydin. Trotz freier Schussbahn versuchte der Mittelfeldspieler gleich zweimal noch auf den im zweiten Durchgang blassen Terodde querzulegen und vergab damit beste Gelegenheiten.

Erster Auswärtssieg nach 20 Monaten

Grammozis wird es egal gewesen sein. Er feierte nicht nur den ersten Saisonsieg, sondern auch den ersten Auswärtserfolg der Gelsenkirchener nach 20 Monaten. Nun wartet am kommenden Wochenende der FC 08 Villingen im DFB-Pokal. Anschließend muss Schalke gegen Erzgebirge Aue seinen Aufwärtstrend bestätigen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 2. Spieltag 2021/2022

Sonntag, 01.08.2021 | 13.30 Uhr

Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Gelios – Neumann (82. Korb), Wahl, S. Lorenz, Kirkeskov – Skrzybski (74. Mees), Erras (64. Porath), Mühling (74. Ignjovski) – F. Bartels (82. Sander), Arp, Reese

0
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Langer – Ranftl (46. Aydin), Thiaw (65. Wouters), Flick (46. T. Becker), Kaminski, Ouwejan – Idrizi (64. Mikhailov), Pálsson, Drexler – Terodde (82. Pieringer), Bülter

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Terodde (2.)
  • 0:2 Terodde (21.)
  • 0:3 Bülter (68.)

Strafen:

  • gelbe Karte Neumann (1 )
  • gelbe Karte Erras (1 )
  • gelbe Karte Flick (2 )
  • gelbe Karte Idrizi (1 )
  • gelbe Karte Mühling (2 )
  • gelbe Karte Pieringer (1 )

Zuschauer:

  • 4.100

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand der Statistik: Mittwoch, 08.09.2021, 02:43 Uhr

Stand: 01.08.2021, 15:28

Weitere Themen

RangTeamSP
1.Jahn Regensburg714
2.1. FC Nürnberg713
3.Karlsruher SC712
4.Hamburger SV712
5.1. FC Heidenheim712
 ...  
16.SV Sandhausen74
17.FC Ingolstadt 0464
18.Erzgebirge Aue63