Bittere MSV-Niederlage in Fürth

Spielszen

Bittere MSV-Niederlage in Fürth

  • MSV Duisburg unterliegt in Fürth
  • Fragwürdiger Strafstoß bringt die Entscheidung
  • Hajri sieht die Rote Karte

Der MSV Duisburg hat im Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth eine bittere Niederlage im Abstiegskampf kassiert. Die Meidericher mussten sich am Samstag (09.02.2019) in Franken mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und bleiben auf einem Abstiegsplatz.

Schwache erste Halbzeit

In einer ereignisarmen ersten Halbzeit erwischten die Gastgeber den besseren Start, ohne dem Duisburger Tor gefährlich zu werden. Der MSV verteidigte engagiert und so erlahmte der Fürther Elan schnell. So hatten die Gäste dann die beste Möglichkeit vor der Pause. Ahmet Engin Engin schoss jedoch aus 18 Metern volley rechts am Tor vorbei.

Im zweiten Durchgang wurde die Partie etwas unterhaltsamer. Bei Abschlüssen von Julian Green und Daniel Keita-Ruel musste MSV-Schlussmann Felix Wiedwald erstmals sein Können zeigen. Auf der anderen Seite scheiterte Gerrit Nauber mit einem guten Schussversuch an Greuther-Torhüter Sascha Burchert, der den Ball gerade noch über die Latte lenkte.

Fragwürdiger Strafstoß

In der 84. Minute bekam Fürth einen umstrittenen Strafstoß zugesprochen, nachdem Green im Duell mit Enis Hajri zu Fall gekommen war. Wiedwald konnte den Schuss von Keita-Ruel parieren, war beim Nachschuss des Fürthers aber machtlos. MSV-Trainer regte sich über die Entscheidung so sehr auf, dass er auf die Tribüne verwiesen wurde.

Nauber: "Das war kein Elfer"

Sportschau 09.02.2019 01:33 Min. Verfügbar bis 09.02.2020 ARD

Keine Zweifel gab es kurz darauf bei einem Handelfmeter, den Kevin Wolze verursachte. Dieses Mal blieb Wiedwald der Sieger im Duell gegen Keita-Ruel. In der Nachspielzeit sah Hajri für ein rüdes Foul im Mittelfeld die Rote Karte.

Für den MSV geht es am kommenden Samstag im Rahmen des 22. Spieltags mit einem Heimspiel gegen Union Berlin weiter.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2018/2019

Samstag, 09.02.2019 | 13.00 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Sauer, Magyar, M. Caligiuri, Max. Wittek – Jaeckel – Ernst (90. Gugganig), Green – Reese (81. Redondo), Keita-Ruel, Steininger (61. Atanga)

1
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Wiedwald – Hajri, Bomheuer, Nauber, Seo – Schnellhardt (72. Albutat) – Engin, Oliveira Souza, H. Nielsen (60. Stoppelkamp), Wolze – Iljutcenko (82. Verhoek)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Keita-Ruel (86.)

Strafen:

  • gelbe Karte Reese (3 )
  • rote Karte Hajri (90.+3/grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Schnellhardt (6 )
  • gelbe Karte Verhoek (6 )
  • gelbe Karte Stoppelkamp (1 )

Zuschauer:

  • 8.635

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Stand der Statistik: Samstag, 09.02.2019, 14:56 Uhr

Stand: 09.02.2019, 14:52