Zwei Coronafälle bei Fortuna Düsseldorf - auch der TSV Meerbusch in Quarantäne

Fortuna Düsseldorfs Fahne

Zwei Coronafälle bei Fortuna Düsseldorf - auch der TSV Meerbusch in Quarantäne

Von Julian Tilders

Bei Fortuna Düsseldorf sind zwei Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden. Das örtliche Gesundheitsamt ordnete für die gesamte Mannschaft sowie das Trainer- und Funktionsteam bis auf Weiteres häusliche Quarantäne an.

Dies wurde laut Klub-Mitteilung von Fortunas Mannschaftsarzt und dem Hygienebeauftragten Dr. Ulf Blecker am späten Freitagabend bekanntgegeben. Die Tests waren am Freitagmorgen durchgeführt worden.

Das Ergebnis erhielt der Verein jedoch erst nach dem Testspiel gegen den Niederrhein-Oberligisten TSV Meerbusch (5:0) am selben Tag. Die positiv getesteten Spieler seien umgehend vom restlichen Team isoliert worden, hieß es in der Mitteilung von Fortuna Düsseldorf.

Positiv getestete Profis nahmen an Training und Spiel teil

Beide positiv getesteten Spieler hatten am Mannschaftstraining und am Testspiel in Meerbusch teilgenommen. Der Verein erwarte zeitnah weitere Instruktionen vom Gesundheitsamt, schrieb die Fortuna. Dann werde entschieden, wann und in welcher Form die Vorbereitung auf die anstehende Saison in der 2. Bundesliga fortgesetzt werde.

Düsseldorf startet planmäßig am 18. September gegen den Hamburger SV, zuvor steht noch die Erstrundenpartie im DFB-Pokal gegen den FC Ingolstadt an (11. September).

TSV Meerbusch trifft eigene Vorkehrungen

Christoph Peters, Sportlicher Leiter des TSV Meerbusch, erklärte am Samstag im Gespräch mit WDR.de: "Das Gesundheitsamt Rhein-Kreis-Neuss hat unsere Sportanlage in Lank geschlossen, alle für dieses Wochenende geplanten Spiele sind abgesagt worden." Die Anlage werde aktuell gereinigt. Er gehe davon aus, dass das Gesundheitsamt den Sportplatz nach der Abnahme am Montag wieder freigibt. Auf WDR-Anfrage teilte die Behörde mit, es lägen zum jetzigen Zeitpunkt noch keine weiteren Erkenntnisse vor.

Kontakt zwischen den beiden Teams habe es abseits des Platzes im Sinne des Schutzes vor Covid-19 nicht gegeben, die Fortuna habe laut Peters zwei eigene Kabinen zur Verfügung gehabt, die vorher und nachher gereinigt worden seien. Der TSV hat allerdings bereits ein Schreiben an die Behörden mit den Namen der direkten Gegenspieler der zwei positiv getesteten Düsseldorf-Profis verfasst.

Ohnehin habe sich die gesamte TSV-Mannschaft in eine fünftägige häusliche Quarantäne begeben. "Wir werden Montag und Mittwoch wieder testen. Sollte jemand positiv getestet werden, würde natürlich die häusliche Quarantäne fortgeführt werden", erklärte Peters. Meerbusch startet bereits am 6. September in die Oberliga-Saison, eine längere Vorbereitungs-Zwangspause wäre ungünstig.

Test eigentlich zum Schutze des Profiklubs

Dabei hatte Meerbusch mit freiwilligen Tests im Vorfeld das Freundschaftsspiel erst möglich gemacht - eigentlich, um den Profiklub seinerseits vor einer Infektion zu schützen. Von Seiten der Fortuna war es laut DFL-Hygienekonzept nicht nötig, vor dem Vorbereitungsspiel die Testergebnisse vorliegen zu haben, wie Teamarzt Dr. Blecker in einer weiteren Mitteilung vom Samstag erklärte. Dies müsse nur vor Pflichtspielen der Fall sein.

Blecker wurde weiter zitiert: "Unsere Mannschaft sowie das gesamte Trainer- und Funktionsteam befinden sich in einem regelmäßigen Monitoring. Dies sieht nach aktuellem DFL-Hygienekonzept eine Testung pro Woche vor. Wir haben uns dazu entschieden, diese in der Vorbereitung immer am Freitagmorgen durchzuführen." Der Teamarzt räumte dabei ein: "Dass wir die Ergebnisse - auch aufgrund einer derzeit hohen Auslastung des Labors, mit dem wir zusammenarbeiten - erst nach dem Testspiel erhalten haben, ist natürlich sehr bedauerlich."

Enger Draht zwischen Fortuna und Meerbusch

Die gemeinsame Nachbearbeitung verlaufe mit Fortuna Düsseldorf nun sehr professionell, erklärte Peters: "Ich stehe mit der Fortuna-Führungsetage in engem Austausch. Sportvorstand Uwe Klein hat den TSV nach Bekanntwerden der positiven Ergebnisse auch unverzüglich informiert." Darüber hinaus wolle Fortuna Düsseldorf laut Peters freiwillig die enstandenen Kosten für die benötigten Covid-19-Tests am Montag und Mittwoch tragen.

Stand: 15.08.2020, 14:42