Bochum gewinnt irres Spiel gegen Hannover

Bochum jubelt über das Tor gegen Hannover

Bochum gewinnt irres Spiel gegen Hannover

Der VfL Bochum hat sich für den Ausrutscher in Paderborn revanchiert und seine Position an der Tabellenspitze der 2. Liga weiter gefestigt. Der Revierklub feierte am Sonntag einen knappen 4:3-Erfolg gegen Hannover 96.

Die Bochumer, bei denen die zuletzt gesperrten Robert Zulj und Danny Blum in die Startelf zurückkehrten, begannen schwungvoll. Sie hatten mehr Ballbesitz und waren auch engagierter in den Zweikämpfen.  

Hannovers Führung deutete sich an

Die ersten echten Chancen aber verbuchten die Gäste. Beim Freistoß von Florent Muslija (15.) war Keeper Manuel Riemann zur Stelle, fünf Minuten später konnte Cristian Gamboa den Schuss von Genki Haraguchi gerade noch von der Linie kratzen. Nach der anschließenden Ecke hämmerte Simon Falette den Ball aus spitzem Winkel und wenigen Metern an die Latte.

Danach war das Bochumer Glück aufgebraucht und Hannover ging verdient in Führung: Dominik Kaiser traf nach 22 Minuten. Mit seiner Direktabnahme ließ er Riemann keine Chance.

Gegentor als Weckruf

Für den VfL war der Gegentreffer ein Weckruf - und der Ausgleich folgte prompt. Nur sieben Minuten später nickte Robert Tesche umringt von mehreren Gegenspielern zum 1:1 ein. Die Hausherren wollten nun mehr, zeigten sich auch in punkto Genauigkeit verbessert.

Bis zur 38. Minute hielt die Abwehr der 96er dem Druck noch Stand, dann aber drehte der Tabellenführer die Partie. Nach toller Vorlage von Riemann hängte Gerrit Holtmann seinen Gegenspieler ab und ließ aus spitzem Winkel auch Michael Esser im Hannoveraner Tor keine Chance.

Bochums Trainer Reis: "Das bessere Ende für uns"

Sportschau 18.04.2021 03:23 Min. Verfügbar bis 18.04.2022 ARD


Auch die zweite Halbzeit blieb unterhaltsam - und torreich. Zunächst nutzte Simon Zoller das Durcheinander im Gäste-Strafraum zum 3:1, doch keine fünf Minuten später brachte Marvin Ducksch die Niedersachsen wieder ran.

Fast hätte der Stürmer auch noch den Ausgleich erzielt. Bei seinem Schuss aus 14 Metern stand jedoch Armel Bella Kotchap im Weg, kurze Zeit später scheiterte er am stark reagierenden Riemann.

Turbulente Schlussminuten

Davon ließ sich Hannover aber nicht entmutigen und warf nochmal alles nach vorne. Und tatsächlich fiel in der 90. Minute noch das 3:3. Ochs hielt aus 23 Metern einfach mal drauf und hatte Glück: Seine Direktabnahme wurde zweimal abgefälscht und landete halblinks im Netz.

Doch damit war das irre Spiel noch immer nicht zu Ende. Tesche (90.+2) bescherte Bochum in einer dramatischen Schlussphase doch noch den Sieg und sorgte dafür, dass der VfL seinen Vorsprung auf den drittplatzierten HSV auf sieben Punkte vergrößerte. Hannover wartet dagegen nun schon seit acht Spielen auf ein Erfolgserlebnis und bleibt im Tabellenmittelfeld auf Platz elf.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 29. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 18.04.2021 | 13.30 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Gamboa, Bella-Kotchap, Leitsch, Bockhorn – Losilla, Tesche – D. Blum (73. Eisfeld), Zulj, Holtmann (64. Pantovic) – Zoller (87. Decarli)

4
Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Muroya, M. Franke, Falette, Hult – Do. Kaiser (84. Ochs), Bijol (73. Elez), Muslija (84. Doumbouya) – Haraguchi – Maina (65. Ducksch), Weydandt

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Do. Kaiser (22.)
  • 1:1 Tesche (29.)
  • 2:1 Holtmann (38.)
  • 3:1 Zoller (62.)
  • 3:2 Ducksch (67.)
  • 3:3 Ochs (90.)
  • 4:3 Tesche (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Do. Kaiser (7 )
  • gelbe Karte Bockhorn (3 )

Schiedsrichter:

  • Daniel Schlager (Rastatt)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 18.04.2021, 15:25 Uhr

cl | Stand: 18.04.2021, 15:24