Neu in Bielefeld: Trainer Ulrich Massimo Forte

Fußball | 2. Bundesliga

Arminia findet neuen Trainer - Forte soll Bielefeld zurück in die Bundesliga führen

Stand: 04.06.2022, 18:18 Uhr

Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat Uli Forte als neuen Coach verpflichtet. Der Italiener kommt vom Schweizer Zweitligisten Yverdon-Sports FC.

Zuvor coachte der 48-Jährige bereits die Topklubs Young Boys Bern, Grasshopper Zürich, FC St. Gallen und FC Zürich. Seit der Trennung von Frank Kramer nach 13 Monaten am 20. April hatte Torwarttrainer Marco Kostmann zuletzt die Mannschaft gecoacht, den sportlichen Abwärtstrend des Tabellenvorletzten aber nicht bremsen können.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Uli. Er hat uns in den intensiven und sehr guten Gesprächen mit seiner emotionalen Art, seiner positiven Energie und langjährigen Erfahrung als Cheftrainer überzeugt. Gemeinsam wollen wir in der 2. Bundesliga ein neues Fundament bauen, um unsere Mannschaft zu stabilisieren und weiterzuentwickeln“, sagte Samir Arabi, Geschäftsführer Sport der Bielefelder.

Zweite Verpflichtung aus der Schweiz

Mit Silvan Sidler vom FC Luzern hatte die Arminia zuvor bereits einen Spieler aus der Schweiz verpflichtet. Dem gegenüber stehen unter anderem mit Patrick Wimmer (zum VfL Wolfsburg), Amos Pieper (zu Werder Bremen) und Torwart Stefan Ortega (Ziel unbekannt) eine Vielzahl an prominenten Abgängen.

Bielefelds Stefan Ortega "hat viel richtig gemacht"

Sportschau 14.05.2022 02:51 Min. Verfügbar bis 14.05.2023 ARD


Quelle: red