Arminia Bielefeld beendet Tönnies-Zusammenarbeit

Das Stadion der Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld beendet Tönnies-Zusammenarbeit

Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld beendet die Zusammenarbeit mit dem Fleischfabrikanten Clemens Tönnies nach dem massiven Corona-Ausbruch in dessen Schlachtbetrieb.

"Aufgrund der aktuellen Ereignisse wird der DSC Arminia Bielefeld die werbliche Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Tönnies nicht fortsetzen", teilte der Verein am Freitag (26.06.2020) auf Anfrage der Neuen Westfälischen mit. Der Werbevertrag werde zum Ende dieser Spielzeit auslaufen.

Tönnies, Aufsichtsratsvorsitzender bei Schalke 04, ist mit seinem Betrieb seit einem Jahr offiziell Partner der Ostwestfalen. Schon zuvor hatte der Unternehmer den Klub nach eigener Aussage unterstützt. In dem Schlachtbetrieb in Rheda-Wiedenbrück waren in den vergangenen Tagen mehr als 1.500 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden, daraufhin verhängte Nordrhein-Westfalen für den Kreis Coesfeld eine Lockdown.

Philipp Köster: Tönnies muss bei Schalke jetzt zurücktreten

WDR 2 Beobachter 26.06.2020 03:29 Min. Verfügbar bis 26.06.2021 WDR 2

Download

sid | Stand: 26.06.2020, 16:39