Gehaltsverzicht und Kurzarbeit bei Arminia Bielefeld

Vereinswappen von Arminia Bielefeld

Gehaltsverzicht und Kurzarbeit bei Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld hat Maßnahmen zur Bewältigung der finanziellen Folgen der Corona-Krise beschlossen. Gehaltsverzicht und Kurzarbeit sollen den Klub entlasten.

Wie der Tabellenführer des 2. Fußball-Bundesliga am Freitag (27.03.2020) mitteilte, haben sich sowohl die Spieler als auch das Trainerteam und die Geschäftsführung "zu einer Kombination aus Gehaltsverzicht und Stundungen bis zum 30. Juni dieses Jahres bereit erklärt".

Zudem stimmten alle Mitarbeiter der Verwaltung einer Kurzarbeitsregelung zu. "Der entsprechende Antrag auf Kurzarbeitergeld wurde bei der Agentur für Arbeit gestellt", sagte Geschäftsführer Markus Rejek dem "Westfalenblatt".

Stand: 27.03.2020, 19:44