Hüzeyfe Dogan neuer Trainer des Wuppertaler SV

Stand: 23.09.2022, 13:52 Uhr

Nach dem Aus von Björn Mehnert hat Regionalligist Wuppertaler SV einen neuen Trainer gefunden.

Hüzeyfe Dogan wird neuer Trainer des Wuppertaler SV. Das gab der Regionalligist am Freitag bekannt.

Stephan Küsters, Sportlicher Leiter beim WSV, verriet auf der Internetseite seines Vereins, dass Dogan ihn und Chefscout Gaetano Manno beeindruckt habe: "Hüzeyfe hat Gaetano Manno und mich in den intensiven Gesprächen in den vergangenen Tagen mit seiner Art, wie er über Fußball denkt und wie er die Mannschaft des Wuppertaler SV sieht, überzeugt."

Viel Erfahrung im Profibereich

Dogan, der in seiner aktiven Karriere für Bayer Leverkusen dreimal in der Champions League gespielt und auch insgesamt 61 Zweit- und 35 Drittliga-Spiele absolvierte, freut sich auf das neue Engagement: "Ich bedanke mich für das Vertrauen, das der Verein mir entgegenbringt und freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft."

Der 41-Jährige trainierte bis Mai die SSVg Velbert aus der Oberliga Niederrhein. Vorher führte er den TVD Velbert von der Landes- bis in die Oberliga.

Anfänge in Bonn

Der türkischstämmige Dogan begann in Bonn beim 1. FC Ringsdorff-Godesberg mit dem Fußballspielen. Von dort ging er 1991 in die Jugend des Bonner SC und 1997 weiter zu Bayer 04 Leverkusen. Bei Bayer schaffte er den Sprung in die Männermannschaft, wurde allerdings überwiegend im Reserveteam eingesetzt. Es folgten aktive Stationen in Ankara, Paderborn und beim Wuppertaler SV, wo er heute noch in der Firma des Hauptsponsors arbeitet.