Langjähriger Trainer Wolfgang Jerat ist tot

Wofgang Jerat im Jahr 2008 an der Seitenlinie des Wuppertaler SV

Langjähriger Trainer Wolfgang Jerat ist tot

  • Wolfgang Jerat ist im Alter von 65 Jahren gestorben
  • Er arbeitete u.a. als Trainer in Bonn, Köln und Wuppertal
  • Zuletzt war er in Ghana für eine Fußball-Akademie tätig

Der langjährige Fußball-Trainer Wolfgang Jerat ist tot. Er starb im Alter von 65 Jahren, wie der Bonner SC am Samstag (11.07.2020) mitteilte. Auch der 1. FC Köln gedenkt seinem ehemaligen Trainer.

Jerat war insgesamt 76 Pflichtspiele für die "Rheinlöwen" verantwortlich und stieg mit ihnen in der Saison 2008/09 als Meister der NRW-Liga in die Regionalliga West auf. Dort schaffte er im Jahr darauf den Klassenerhalt. Aufgrund von Finanzproblemen wurde dem Verein jedoch die Lizenz verweigert und Jerat erhielt keinen neuen Vertrag.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Erfolgreich beim WSV, kurzes Gastspiel beim 1. FC Köln

Seine Karriere begann der gebürtige Kölner beim Wuppertaler SV, den er von der Oberliga in die 2. Bundesliga führte. Deutschlandweit bekannt wurde er als Coach des 1. FC Köln. Am 28. Februar 1993 löste er Jörg Berger als Chef an der Seitenlinie ab. Nach nur neun Spielen wurde Jerat im April durch Morten Olsen ersetzt, er blieb aber Assistent des Dänen. Gemeinsam erreichte das Duo 1995 das Halbfinale im DFB-Pokal. "Der 1. FC Köln trauert mit Wolfgang Jerats Familie und wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren", schrieben die Kölner am Samstag.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Zuletzt war er erfolgreich in Ghana für eine Fußball-Akademie tätig, um dort Spieler zu entwickeln und auszubilden.

Stand: 11.07.2020, 16:23