Viktoria Köln gelingt überzeugende Heimpremiere

Albert Bunjaku

Viktoria Köln gelingt überzeugende Heimpremiere

Von Olaf Jansen

  • Viktoria Köln gelingt Sieg bei Drittliga-Heimpremiere
  • Albert Bunjaku trifft zweimal
  • Mittelfeldspieler Kevin Holzweiler überragend

Viktoria Köln ist eine gelungene Heimpremiere in der 3. Liga gelungen. Der Aufsteiger setzte sich am Sonntag mit 3:2 (2:0) gegen den Chemnitzer FC durch.

Vor rund 3.000 Zuschauern im mit einer Zusatztribüne drittligatauglich gemachten Stadion Höhenberg übernahm die Viktoria von Beginn an die Initiative. Kapitän Mike Wunderlich scheiterte in der 15. Minute mit einem Freistoß aus 17 Metern nur hauchdünn, die Kugel prallte an den rechten Pfosten.

Doppelschlag vor der Pause

Der Aufsteiger ließ sich anschließend vom verletzungsbedingten Ausscheiden von Manndecker Bernard Kyere nicht beirren, sondern setzte weiter spielerische Akzente. In der 22. Minute war es soweit: Nach tollem Doppelpass zwischen dem überragenden Kevin Holzweiler und Hamza Saghiri brauchte im Zentrum Bunjaku nur noch aus elf Metern einzuschieben - 1:0.

Und der Aufsteiger von der rechten Kölner Rheinseite legte nach: Wunderlich spielte in der 31. Minute einen tödlichen Pass in die Tiefe, den Simon Handle aus elf Metern zum 2:0 nutzte.

Bunjaku gelingt 4. Saisontreffer

Wie ein ausgebufftes Schwergewicht der Liga setzte Viktoria gleich nach dem Seitenwechsel zur Entscheidung an. Nach abgewehrtem Chemnitzer Freistoß ging es in der 47. Minute über Wunderlich schnell nach links zu Handle, dessen genaue Flanke Bunjaku aus acht Metern per Kopf zum 3:0 verwertete. Es war schon der vierte Saisontreffer des ehemaligen Schweizer Nationalspielers.

Dramatik in der Schlussphase

Viktorias gelungene Heimpremiere war im Grunde schon perfekt, auch wenn die Gäste in der Folge noch einmal etwas versuchten. Viktoria-Keeper Daniel Mesenhöler hielt seinen Kasten zunächst sauber, rettete in der 69. Minute gegen einen Kopfball von Matti Langer stark. Doch in der 75. Minute war auch er geschlagen, als Dejan Bosic einen Handelfmeter zum 3:1-Anschlusstor nutzte. Und als Tarsis Bonga fünf Minuten später auf 2:3 verkürzte, wurde es noch einmal spannend. Letztlich rettete die Viktoria den knappen Vorsprung aber über die Zeit.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 2. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 28.07.2019 | 13.00 Uhr

Wappen Viktoria Köln

Viktoria Köln

Mesenhöler – Gottschling, Kyere (19. Lanius), Willers, Lang – Saghiri (78. Dej), Ristl – Holzweiler, Wunderlich (86. Klefisch), Handle – Bunjaku

3
Wappen Chemnitzer FC

Chemnitzer FC

J. Jakubov – Itter (65. Blumberg), Schoppenhauer, Hoheneder, Milde – Sarmow – Bonga, Mat. Langer (83. Hoppe), Tob. Müller, Garcia (46. Tallig) – Bozic

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bunjaku (22.)
  • 2:0 Handle (32.)
  • 3:0 Bunjaku (47.)
  • 3:1 Bozic (75./Handelfmeter)
  • 3:2 Bonga (80.)

Strafen:

  • gelbe Karte Milde (1 )
  • gelbe Karte Bunjaku (1 )
  • gelbe Karte Bozic (1 )
  • gelbe Karte Hoheneder (1 )
  • gelbe Karte Klefisch (1 )
  • gelbe Karte Tallig (1 )

Zuschauer:

  • 2.510

Schiedsrichter:

  • Patrick Alt (Heusweiler)

Stand der Statistik: Sonntag, 28.07.2019, 22:32 Uhr

Dotchev zu Viktoria: "Es steckt viel Herzblut im Klub"

Sport 04.07.2019 00:55 Min. Verfügbar bis 10.07.2020 WDR

Stand: 28.07.2019, 14:46